Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  8. Kappelner Weihnachtsmarkt in der Stadt-Passage

Von: Werner Barz


WTK-Stadtmanagerin Lara Zemite und Artur Kron vom Veranstaltungsmanagement Kappeln werben fĂĽr einen Weihnachtsmarktbesuch in der Stadtpassage.

WTK-Stadtmanagerin Lara Zemite und Artur Kron vom Veranstaltungsmanagement Kappeln werben fĂĽr einen Weihnachtsmarktbesuch in der Stadtpassage.

Die Santa-Lucia-Sängerinnen der dänischen „Kaj-Munk-Skolen“ treten an beiden Tagen um 14 Uhr auf.

Die Santa-Lucia-Sängerinnen der dänischen „Kaj-Munk-Skolen“ treten an beiden Tagen um 14 Uhr auf.

FĂĽr die Kinder wird der Weihnachtsmann an beiden Tagen ab 15 Uhr anwesend sein, um sie zu beschenken.

FĂĽr die Kinder wird der Weihnachtsmann an beiden Tagen ab 15 Uhr anwesend sein, um sie zu beschenken.

FĂĽr die Kinder wird der Weihnachtsmann an beiden Tagen ab 15 Uhr anwesend sein, um sie zu beschenken.

FĂĽr die Kinder wird der Weihnachtsmann an beiden Tagen ab 15 Uhr anwesend sein, um sie zu beschenken.

FĂĽr die Kinder wird der Weihnachtsmann an beiden Tagen ab 15 Uhr anwesend sein, um sie zu beschenken.

FĂĽr die Kinder wird der Weihnachtsmann an beiden Tagen ab 15 Uhr anwesend sein, um sie zu beschenken.

Am 3. Adventwochenende wird die Kappelner Stadtpassage wieder ins Rampenlicht der Öffentlichkeit treten. Und mit ihr auch der Rathausmarkt. Denn am Sonnabend, den 10. Dezember, und Sonntag, den 11. Dezember, findet in der Stadtpassage jetzt bereits zum achten Mal Kappelns bislang einziger Weihnachtsmarkt statt. Veranstaltet vom „Veranstaltungsmanagement Kappeln“ unter Leitung von Artur Kron in Zusammenarbeit mit der neuen Stadtmanagerin Lara Zemite der Wirtschaft und Touristik Kappeln GmbH (WTK). An beiden Tagen werden in der Zeit von 10:00 bis 17:00 Uhr über 30 Kunsthandwerker und Heimarbeiter auf zwei Etagen ihre Produkte anbieten.

Und Artur Kron ist sich sicher, dass er wieder ein volles Haus an beiden Tagen erwarten darf. Er verweist dabei gerne auf die Besucherzahl des vergangenen Jahres.  â€žDa kamen rund 3.000 Besucher. Es war immer brechend voll“, erinnert er sich mit einem Lächeln im Gesicht.

Der 8. Weihnachts-Markt wird den Besuchern wieder viel Neues aber auch Bewährtes bieten, verspricht der Veranstalter, der darauf verweist, dass der Markt wieder, wie seit zwei Jahren, auf zwei adventlich geschmückten Etagen der Stadtpassage unter dem Motto „Kappeln im Weihnachtslicht“ stattfindet. Durch die zusätzliche konnte die Ausstellerzahl wieder bei 35 gehalten werden. „Es gab deutlich mehr Anfragen“, erklärt Artur Kron. „Mehr ging einfach nicht. Schließlich sollten alle Aussteller im Inneren ihren Standplatz finden.“

In gewohnter Weise werden die teilnehmenden Kunsthandwerker, Bastler, Handarbeiter aber auch Marmeladenkocher, Likörproduzenten und Töpfer oder Hobbyfloristen ihre in Eigenarbeit hergestellten und oft sehr feinen filigranen Produkte anbieten. „In diesem Jahr sind auch wieder neue Aussteller mit dabei“, freut sich Artur Kron. „Sie kommen aus dem ganzen Land. Sie kommen gerne nach Kappeln. Hier ist die Stimmung stets gut und der Weihnachtsmarkt überschaubar.“

Und weil das so ist dĂĽrfen sich die Besucher auf ein tolles Event freuen, das sicher fĂĽr jeden etwas zu bieten hat. Wenn der Kappelner Weihnachtsmarkt äuĂźerlich eher  klein daherkommt, ist die Auswahl riesengroĂź. 

Erstmalig mit dabei sind Dieter Beyer mit Eichenholzlampen, Astrid Manthey aus Winnemark mit eignen Holzarbeiten, Angelika Klink aus Kappeln mit Seidenmalerei und Silvia Jöhnk aus Kappeln mit 3D-Karten. Daneben wird es wieder die bekannten Angebote, wie z. B. Karten, Porzellanmalerei, Acrylbilder, Glasarbeiten,  Aufbaukeramiken und Glasarbeiten, edler Schmuck – auch aus Silberbestecken, Fensterbilder, Papierarbeiten, Vogelhäuser und Nistkästen, Handarbeiten in Stick und Strick und als Häkelarbeit, Servietten- und Tiffany-Arbeiten, schönes Patchwork,  Gestecke, Teddys, Kinderkleidung, Papierarbeiten, Quillingarbeiten und Maritimes, um nur einige zu nennen, geben. FĂĽr jeden dĂĽrfte etwas dabei sein. Kommen lohnt sich daher.

Auch wer nur Schlemmern möchte, kommt zu seinem Recht. Ab 14:00 Uhr bietet das „Schleibistro“ an beiden Tagen in seiner Genussecke das beliebte Torten-, Kuchen- und Kaffeebüffet.

Und es gibt auch ein unterhaltsames Programm mit  weihnachtlich-adventlicher Unterhaltung. Zunächst wird Kappelns BĂĽrgervorsteherin Dagmar UngethĂĽm-Ancker den „8. Kappelner Weihnachtsmarkt“  am Sonnabend, um 10:00 Uhr, offiziell eröffnen. AnschlieĂźend haben alle Besucher Gelegenheit zu einem Rundgang ĂĽber den Weihnachtsmarkt.

Wer es einrichten kann, sollte um 14:00 Uhr - an beiden Tagen -  auf jeden Fall dabei sein. Denn dann tritt der Santa-Lucia-Chor der dänischen „Kaj-Munk-Skolen“ unter Leitung von Dagnie Möller in EngelskostĂĽmen mit deutschen und dänischen Weihnachtsliedern auf. Dieser Engelsgesang wird sicher den Nicolaus animieren, den Weihnachtsmann nach Kappeln zu schicken. Der wird an beiden Tagen um 15:00 Uhr erwartet. Er bringt auch in diesem Jahr seinen prall gefĂĽllten Sack mit, um daraus den anwesenden Kindern Geschenke zu ĂĽberreichen. Ein Gedicht oder ein Weihnachtslied wäre zwar schön, wird aber von den Kindern nicht erwartet. Es genĂĽgt, dass sie da sind, um vom Weihnachtsmann beschenkt zu werden.


  Datum: 26.11.16 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2017 Kappeln-Ellenberg.de