Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  Kappelner Ruderer erfolgreichstes Team bei den Ruder-Landesmeisterschaften der Jugend in Friedrichstadt

Von: Weerner Barz


Die j√ľngsten Kappelner Sieger in Friedrichstadt ( v.l.):  J√∂ris Michelsen, Kjell Richter, Jobst Kellinghusen, Theo Henrici, Felix Jonas Henningsen.

Die j√ľngsten Kappelner Sieger in Friedrichstadt ( v.l.): J√∂ris Michelsen, Kjell Richter, Jobst Kellinghusen, Theo Henrici, Felix Jonas Henningsen.

Der Kappelner Achter beim Training auf der Schlei:

Der Kappelner Achter beim Training auf der Schlei:

(v.l.) Steuermann Jannik Czayka, Nils Stutz, Jan Joppien, Max Trummer, Sandro Bremer, Luka Jessen, Ole Bachus, Lukas Rose und Henry Trummer.

(v.l.) Steuermann Jannik Czayka, Nils Stutz, Jan Joppien, Max Trummer, Sandro Bremer, Luka Jessen, Ole Bachus, Lukas Rose und Henry Trummer.

Kappelner Achter (Mitte) im Finale kurz vor dem Ziel. Am Ende wurde es unerwartet die Silbermedaille.

Kappelner Achter (Mitte) im Finale kurz vor dem Ziel. Am Ende wurde es unerwartet die Silbermedaille.

Henry Trummer war der erfolgreichste Kappelner Teilnehmer mit drei LM-Titel, u. a. wurde er Landesmeister U17 Leichtgewicht.

Henry Trummer war der erfolgreichste Kappelner Teilnehmer mit drei LM-Titel, u. a. wurde er Landesmeister U17 Leichtgewicht.

Mit acht Landesmeistertiteln zum Ende der Saison konnten die Leistungsruderer der Rudervereinigung Kappeln im TSV Kappeln von 187 e. V. auch im Herbst fortsetzen. 

Beim Rendsburger SH‚ÄďNetzcup im Achter war die RV Kappeln wieder mit dabei. Mit einem in L√ľbeck geliehenen Boot, nur drei Trainingseinheiten Vorbereitung und einem neuen Team trat der neugebildete Sch√ľlerachter, - drei Ruderer hatten noch nie in einem Achter gesessen, -  beim Sprint der Sch√ľlerachter im Rahmen des gro√üen Ruderspektakels von Rendsburg an. 

Im Vorlauf auf dem Nord-Ostsee-Kanal siegte der Kappelner Achter deutlich  und qualifizierte sich so f√ľr das Finale der vier besten Boote. Mit dabei der Seriensieger der letzten Jahre aus L√ľbeck, sowie das stark eingesch√§tzte Boot aus Ratzeburg und eine Preetzer Crew. Kappeln erwischte zwar einen guten Start, lag aber zu Beginn des Rennens deutlich hinter L√ľbeck und Ratzeburg zur√ľck. Auf der zweiten Streckenh√§lfte schob sich der Kappelner Achter Zentimeter und Zentimeter heran. W√§hrend der letzten 50 Meter brachten die Schleist√§dter ihren Bugball vor die Ratzeburger und kamen auch an L√ľbeck immer dichter heran. Doch f√ľr L√ľbeck reichte es auch 2016 zum Sieg. Bereits zum dreizehnten Mal gewann damit die Mannschaft aus der Hansestadt. Kappeln wurde stolzer Zweiter und freute sich √ľber 500,00 ‚ā¨ Siegpr√§mie. Dahinter kamen Ratzeburg und Preetz ins Ziel. 

Nur eine Woche sp√§ter waren die Kappelner Ruderer bei den Landesmeisterschaften der schleswig-holsteinischen Ruderer in Friedrichstadt im Sprint am Start. an. Ruderkinder aus Kappeln hatten bei den Landesmeisterschaften mit neun Titeln das Ziel klar vorgegeben. F√ľr sie war die Landesmeisterschaft in Friedrichstadt daher als normale Regatta ausgeschrieben. Und auch da zeigte der Kappelner Rudernachwuchs mit insgesamt 11 Siegen und zahlreichen weiteren guten Platzierung deutlich Flagge. Ganz besonders stolz waren die Ruder-Kids dar√ľber, dass sie erstmalig in der seit 1996 ausgetragenen Wertung den Happy-Hippo-Pokal f√ľr die beste Kindermannschaft nach Kappeln holen konnten. Und dass es zus√§tzlich zum Wanderpokal zus√§tzlich als Belohnung eine Menge Happy-Hippo-Schokolade gab, macht sie ganz besonders froh.

Auch die Leistungsruderer der Rudervereinigung hatten bei der LM  mehrfach Grund zur Freude. Fast alle Boote qualifizierten sich in den Vorl√§ufen zun√§chst f√ľr die Finals der Landesmeisterschaft. In drei Finall√§ufen k√§mpften sogar zwei Kappelner Boote gegeneinander  um den Sieg.  

Erfolgreichster Kappelner Starter war Nils Stutz, der dreifacher Landesmeister wurde. Er gewann souver√§n im  Einer U 17.  Gemeinsam mit Max Trummer im Zweier U 19 und mit  Ole Bachus im Zweier U 17 holte er zwei weitere Titel.  Ullinka Kellinghusen sicherte sich zwei Landesmeistertitel im Einer. Das erfolgreiche Kappelner Leichtgewicht siegte dieses Mal auch bei den schweren M√§dels in der Altersklasse U 17. Bei den Leichtgewichten U 19 war sie ebenfalls nicht zu schlagen. Zwei Titel gelangen auch Jan Joppien. Er siegte im Einer U 19 und zusammen mit Max Trummer, der  damit ebenfalls zweimal als Landesmeister am Siegersteg anlegte, im Zweier ohne Steuermann U 19. Der Landestitel im Einer der Leichtgewichte U 17 blieb ebenfalls bei der Familie Trummer. Max¬ī j√ľngerer Bruder  Henry setze sich knapp vor seinem Vereinskameraden Ole Bachus durch und wurde Landesmeister. Mit insgesamt acht Titeln war die Rudervereinigung Kappeln nicht nur bei den Kinderwettbewerben, sondern auch bei den Landesmeisterschaften der erfolgreichste Verein. 


  Datum: 27.10.16 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2017 Kappeln-Ellenberg.de