Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  SVK-Sportheim soll Obdachlosen-Unterkunft werden

Von: Werner Barz


Vorsitzender Jan Becker (l.) gratuliert seinem Stellvertreter Jörg Loyen zur Wiederwahl ohne Gegenstimmen.

Vorsitzender Jan Becker (l.) gratuliert seinem Stellvertreter Jörg Loyen zur Wiederwahl ohne Gegenstimmen.

Vorstand und Mitglieder des SVK sind best√ľrzt, dass sie ihr Sportheim verlieren werden, obwohl sie viel Geld und M√ľhe in die Sanierung und Renovierung des maroden Geb√§udes gestickt haben.

Vorstand und Mitglieder des SVK sind best√ľrzt, dass sie ihr Sportheim verlieren werden, obwohl sie viel Geld und M√ľhe in die Sanierung und Renovierung des maroden Geb√§udes gestickt haben.

Es war im Vorjahr. Als Vorsitzender Jan Becker die Mitgliederversammlung des SV Kopperby im
Sportheim Loitmark er√∂ffnen wollte, waren nicht gen√ľgend stimmberechtigte Mitlieder anwesend. Entsprechend der Satzung beendete er die Versammlung, um sie 5 Minuten sp√§ter erneut einzuberufen. Da brauchte er keine Mindestteilnehmerzahl. Die Tagesordnung konnte problemlos abgewickelt werden
In seinem Gesch√§ftsbericht erinnerte der Vorsitzende Jan Becker an die feucht-fr√∂hliche Jubil√§umsfeier zum 50-j√§hrigen Bestehen des Vereins im vergangenen Jahr. ‚ÄěTrotz des starken Regens haben wir das Beste draus gemacht‚Äú, betonte der Vorsitzende, der allen daf√ľr dankte, die das Fest vorbereitet hatten und dann auch noch bis zum Schluss durch. ‚ÄěWir hatten aber bei unserer Jubil√§umsfeier  mehr erwartet.‚Äú
Das Wetter bei Jubil√§umsfeier hinterlie√ü zwar in der Kasse ein Minus, dennoch war 2018 finanziell f√ľr den SVK ein erfolgreiches Jahr.. Das lag an diversen erfolgreichen Aktivit√§ten. Die der Verein durchgef√ľhrt hatte. zu dem verschiedene Aktivit√§ten beitrugen.
Auch die Mitgliederzahl konnte konstant bei rund 100 Mitgliedern gehalten werden,
Ein Problem hat der Verein allerdings mit dem Geb√§ude seines Vereinsheimes √≠n Loitmarkfeld1. √úber die Zukunft des Sportheims, das gerade mit viel Einsatz und Kosten renoviert wurde, hatte er ein Gespr√§ch mit B√ľrgermeister Heiko Traulsen gef√ľhrt. Dabei ging es um den Abriss des Geb√§udes, um den Neubau von Unterk√ľnften f√ľr Obdachlose zu erm√∂glichen. Im Gespr√§ch wurde vereinbart, dass sich der Verein und die Stadt um einen Ersatz des jetzigen Sportheims zu finden. Das neue Sportheim muss auf der Schwansener Seite liegen. Vorsitzender Becker bat seine Mitglieder, bei der Suche nach einem neuen Vereinsheim mitzuhelfen. Eines aber wurde auch vereinbart. Solange der Verein kein neues Sportheim gefunden hat,                                       wird das jetzige erhalten bleiben.
√úber .Gutes und R√ľckschl√§ge im vergangenen Jahr berichteten die Spartenleiter. Nicht so sch√∂n war, wie Stefan Nicolaus aus der Badmintansparte berichtete, dass die 2. Mannschaft der Spielgemeinschaft SG Kopperby/Kappeln aufgel√∂st werden musste. Damit trat nur eine Mannschaft der SG Kopperby/Kappeln in der Saison in der Punktrunde an. Verlor aber alle Spiele in der Bezirksliga. Aufgrund der zur kommenden Saison bevorstehenden Neuorganisation im schleswig-holsteinischen Badmintonsport gibt es eine kleine Chance, dass die Mannschaft auch in der n√§chsten Saison in der Bezirksliga weiterspielen kann.
Dagegen war das ‚Äě22. Ostsee-X.B-Open‚Äú-Turnier wieder einmal ein Erfolg mit hoher Teilnehmerzahl. Der SV Kopperby konnte so beweisen,  dass ein kleiner Verein sogar das gr√∂√üte deutsche Badmintonturnier veranstalten kann. Auch f√ľr die OXO 2019 Anfang September liegen bereits Anmeldungen aus 7 Bundesl√§ndern vor. Gespielt wird in beiden H√ľholzhallen.
Gertraud Loyen berichtete aus der ‚ÄěOffene Ballsportgruppe‚Äú .Die Sparte erfreut sich weiterhin gro√üer Beliebtheit. Derzeit wird das Training regelm√§√üig von rund 20 kleinen Kindern besucht.
Das Sportjahr der Dartgruppe, mit 46 Mitgliedern gr√∂√üte Sparte im Verein, stellte Spartenleiter J√∂rg Loyen vor. Und das war gut. Vier Mannschaften nehmen an den Punktspielen teil. J√∂rg Loyen bedauerte, dass der Verein viel Zeit und Geld in die R√§umlichkeiten gesteckt hat, jetzt die K√ľndigung durch die Stadt bef√ľrchten muss. Seit 2018 bietet der Verein auch Kinderdarten unter Leitung von Torsten Pok√∂rn an.
Jutta Stadie, als Spartenleiterin Kinderturnen, bedauerte die geringe Beteiligung beim Kinderturnen. Deshalb hat sie einen Werbeflyer entworfen. Mit dem hofft sie,  neue Mitglieder zu gewinnen.
Positives bot der Kassenbericht der Kassenwartin Marianne Kahl, die einen √úberschuss vorweisen konnte. Dagegen gab es keine Einw√§nde, Der Vorstand wurde ohne Gegenstimmen entlastet und anschlie√üend der Haushalt 2019 genehmigt. Bei den anstehenden Vorstandswahlen gab es ausschlie√ülich einstimmige Wiederwahlen. F√ľr zwei weitere Jahre wurden J√∂rg Loyen als 2. Vorsitzender und Mareike Kahl als Kassenwartin.im Amt best√§tigt- Neuer Kassenpr√ľfer wurde Torsten Pok√∂rn.
Da keine Anträge vorlagen und alle Anwesenden mit dem abgelaufenen Jahr zufrieden waren, konnte Jan Becker die Jahreshauptversammlung nach knapp einer Stunde beschließen.


  Datum: 19.03.19 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2019 Kappeln-Ellenberg.de