Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  FRANKA-Klönschnack im Christophorushaus

Von: Werner Barz


Jan Lass trägt beim März-„Klönschnack“ eigne Gedichte über „Wandel und Werden in der Region Kappeln“ vor.

Jan Lass trägt beim März-„Klönschnack“ eigne Gedichte über „Wandel und Werden in der Region Kappeln“ vor.

Die Vorsitzende Gisela Bruckmann begrüßt die Teilnehmer und bestätigt zugleich das, was in der Einladung zur FRANKA-Mitgliederversammlung bereits angedeutet wurde: Sie wird ihr Amt niederlegen.

Die Vorsitzende Gisela Bruckmann begrüßt die Teilnehmer und bestätigt zugleich das, was in der Einladung zur FRANKA-Mitgliederversammlung bereits angedeutet wurde: Sie wird ihr Amt niederlegen.

Einen gesellig-unterhaltsamen Nachmittag in fröhlicher Runde erlebten die Teilnehmer beim zweiten „Klönschnack“, zu dem der FRANKA-Vorstand und die Vorsitzende Gisela Bruckmann alle Mitglieder und Freunde des Vereins in das Christophorushaus eingeladen hatten. Und auch diesmal konnte die Vorsitzende wieder über 30 Gäste begrüßen.

Ein wenig verhalten wurde die Stimmung, als Gisela Bruckmann erklärte, dass es der letzte „Klönschnack“  unter ihrer Leitung sein werde. Denn sie wird den Vorsitz von FRANKA auf der nächsten Mitgliederversammlung niederlegen. Auch Kassenwart Michael Köhler wird sein Amt niederlegen. Beide wurden erst vor vier Monaten – im November 2018 – in ihr Amt neu gewählt.

Grund fĂĽr den RĂĽcktritt sind immer noch die Nachwirkungen der letzten KassenprĂĽfung, die zu Problemen gefĂĽhrt hatten.

Der RĂĽcktritt der beiden Vorstandsmitglieder wird bei der Mitgliederversammlung am 7. April erfolgen. Ein neuer Vorstand ist, soweit bekannt, noch nicht gefunden. Ob ein neuer Vorstand gefunden wird, steht auch noch in den Sternen. Denn es war zu erfahren, dass andere Vorstandsmitglieder an der Versammlung nicht teilnehmen können. Deshalb könnte es knapp werden. Wenn allerdings kein Vorstand zustande kommt, mĂĽsste umgehend eine neue  auĂźerordentliche Mitgliederversammlung zur Wahl eines neuen Vorstandes einberufen werden. Was zu machen ist, wird sich auf der Mitgliederversammlung am 7. April im Christophorus zeigen.

Beim „Klönschnack“ wollten die Anwesenden darĂĽber nicht reden. Sie hatten ein anderes Programm abzuarbeiten. Denn Jan Lass und Angelika Baron hatten etwas mitgebracht, das sie zwischen Kaffee und Kuchen gerne vortragen wollten. Angelika Baron stellte ein Gedicht ĂĽber GrĂĽnkohl und eine Kurzgeschichte vor .Jan Lass hatte eigne Gedichte ĂĽber „Wandel und Werden in Kappeln“ mitgebracht. So erfuhren die „Klönschnack“-Teilnehmer auf amĂĽsante Weise,  was sich so alles in Kappeln wie verändert hat. Die Lachmuskeln wurden dabei auch strapaziert. Er berichtete Interessantes zur Entstehung der Schlei während der Eiszeit, stellte aber auch die einstige Bimmelbahn vor und begeisterte seine Zuhörer mit seinem plattdeutschen Gedicht „Kinnerkreegen“.

Es war wieder ein schöner Nachmittag. Und alle Teilnehmer hoffen, dass es weitere geben wird.


  Datum: 22.03.19 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2019 Kappeln-Ellenberg.de