Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  696 Euro für die BEZ-Suppenküche

Von: Werner Barz


Chorleiterin Sabine Binder (r., mit Herz) und die Mitglieder des Heartchors übergeben symbolisch die Spende von 696 Euro an (v.l.) Rosi Brücker und Helga Haubold.

Chorleiterin Sabine Binder (r., mit Herz) und die Mitglieder des Heartchors übergeben symbolisch die Spende von 696 Euro an (v.l.) Rosi Brücker und Helga Haubold.

Auf eine generöse Spende von 696 Euro darf sich die „Suppenküche“ des Ellenberger Begegnungszentrums (BEZ) freuen. Symbolisch in Form der drei einzelnen Ziffern „6“, „9“ und „6“ überreichten die Sängerinnen und Sänger des „Heartclubs“ bei ihrem Übungsabend im BEZ den Betrag. Real war das Geld bereits  dem BEZ-Verein als Träger der „Suppenküche“ überwiesen worden.
Bei der „Übergabe“ des Geldes waren mit Helga Haubold und Rosi Brücker zwei Verantwortliche des Projekts „Suppenküche“ mit vor Ort. Helga Haubold als „Chefin“ strahlte nach der Spendenübergabe, die mit Gesang verbunden war: „Wir von der Suppenküche freuen uns sehr über die Spende des Heartchors. Damit können wir dann unsere Lebensmittel kaufen.“ Es geht dabei um die Lebensmittel, die die Suppenküche nicht von der Kappelner Tafel bekommt. In der Regel handelt es sich dabei um Frischfleisch.
Weiter war zu erfahren, dass die Mitarbeiter der „Suppenküche“, Helga Haubold, Rosi Brücker und Gudrun Martin, jede Woche freitags für etwa 70 Personen eine  warme Mahlzeit mit Dessert kochen. Dabei sind die Damen bemüht, für alle eine schmackhafte Mahlzeit zuzubereiten. Dabei muss auf die Essgewohnheiten der Empfänger ebenso geachtet werden, wie auf religiöse Tabus.
Die Zutaten, wie Gemüse, Kartoffeln, Joghurt, Quark und Früchte liefert die Kappelner Tafel. Und die werden bereits am Donnerstag küchenfertig vorbereitet. Gekocht wird am Freitag. Gegen 13 Uhr wird das Essen an alle Bedürftigen ausgegeben. Dann ist auch die Tafel geöffnet für die Menschen, die sich hier ihre Lebensmittel abholen dürfen. Auch die Kinder, die aus der Schule kommen, bekommen über die Suppenküche etwas zu essen. Dabei wird kein Unterschied gemacht, ob die Kinder zur Kappelner Tafel kommen dürfen oder nicht.
Weil der Heartchor,  der Teil des Folkclubs Ostangeln ist, seit der Gründung vor vier Jahren,  das BEZ für seine Übungsabende nutzt, war ihm auch die Situation der Menschen bekannt, die durch die Suppenküche versorgt werden. Dadurch entstand die Absicht, zu helfen. Und deshalb veranstaltete der Chor unter der Leitung seiner Dirigentin Sabine Binder ein Konzert, das die Besucher so beurteilten: „Es war ein schöner Abend und ein sehr schönes Konzert.“ Das bestätigten auch die Chormitglieder.
Bei dem Konzertabend am 11. November wurde den Besuchern ein großes musikalisches Programm mit einem bunten Mix aus afrikanischer Musik, Rock´n Roll und Folk in verschiedenen Sprachen geboten. Bei dem Konzert wurde kein Eintrittsgeld verlangt. Stattdessen wurde in der Pause ein kaltes Büffet aufgebaut, an dem sich jeder stärken durfte. Allerdings wurde bei dieser Gelegenheit um eine Spende gebeten. Und die erbrachte den Reinerlös von 696 Euro.
Darüber freuten sich am Ende alle. Der Folkclub Ostangeln, die Mitglieder des Heartchors, der BEZ-Verein und die Mitglieder  „Suppenküche“.


  Datum: 04.12.18 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2018 Kappeln-Ellenberg.de