Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  Viel fĂĽr die Senioren in Kappeln getan.

Von: Werner Barz


KAPPELN (rz)
Der Seniorenbeirat der Stadt Kappeln trauert um Wilfried HĂĽttemeier. Wilfried HĂĽttemeier verstarb nach schwerer Krankheit am 29. April im Krankenhaus.
Der im Juni 1938 in Bassum-Osterbinde geborene und aufgewachsene Wilfried Hüttemeier arbeitete zunächst nach Schulzeit und erfolgreich abgeschlossener Lehre für kurze Zeit als Tischler in seinem erlernten Beruf.
Parallel dazu ließ er sich zum Sanitäter ausbilden. Als sich 1956 die Chance ergab, das Hobby zum Hauptberuf zu machen, nutzte er sie. Er bewarb sich erfolgreich für den Sanitätsdienst bei der Bundeswehr als Zeitsoldat.
Das war für ihn der Glücksfall, denn „soziales Engagement war schon immer Herzenssache für ihn“. Oder anders ausgedrückt: „Menschen zu helfen, war sein Lebensziel.“
1966 kam Wilfried HĂĽttemeier nach Kappeln, nachdem er zuvor in GlĂĽcksburg, Flensburg und GlĂĽcksstadt stationiert war.
Da es in Kappeln nicht genug Wohnraum gab, kam er zunächst alleine ohne Familie nach Olpenitz. Ein Jahr später konnte Ehefrau Ingeborg mit Kind und Hausstand folgen. Wilfried Hüttemeier erhielt damals als einziger Sanitäter in Olpenitz, Ärzte waren ebenfalls noch nicht anwesend, den Spitznamen „Der große Doc“.
Anfang der 90-er Jahre begann er, sich für die Seniorenarbeit des 1990 gegründeten „ Seniorenbeirat Kappeln“ zu interessieren. Damals war Paul ThiessvVorsitzender. Als der gesundheitsbedingt sein Amt 2002 niederlegte, wurde Wilfried Hüttemeier zum neuen Vorsitzenden gewählt. Dieses Amt übte er sehr erfolgreich bis 2008 aus. Unter seiner Leitung entstand der Vorläufer des heutigen „Seniorenwegweisers“, den er „Kuddl“ nannte, - mit wichtigen Infos und Adressen für Senioren. Alles entstand in Eigenarbeit. Inklusive des Drucks der 200 „Kuddl“-Exemplare. Auch den „Notfallausweis“ führte er in Kappeln ein. Er enthielt wichtige Daten für die Retter im Notfall.
Daneben unterstützte er seit seiner Pensionierung (1991) die im sozialen Bereich tätigen Vereine mit in Eigenproduktion hergestellten Bastelarbeiten, die dann zum Verkauf angeboten wurden und so die finanzielle Lage der Vereine zu bessern halfen. Er hat so mitgeholfen, die Welt für die Senioren vielfältiger zu gestalten. Für diesen unermüdlichen Einsatz wird der Seniorenbeirat Kappeln ihm und seiner Arbeit ein ehrendes Andenken bewahren, betonte Kappelns Seniorenbeirats-Vorsitzender Hans-Peter Holz mit Blick auf den uneigennützigen Einsatz von Wilfried Hüttemeier bei der Arbeit zum Wohle der Senioren.


  Datum: 08.06.20 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2020 Kappeln-Ellenberg.de