Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  23. DLRG-Strandfest

Von: Werner Barz


Mit der Neptunstaufe am Hasselberger Strand endet das Nachmittagsprogramm.

Die Freiwillige Feuerwehr Kronsgaard wird ihr Löschfahrzeug vorstellen.

Mit neuen Booten wird sich die DGzRS den Besuchern vorstellen.

HASSELBERG (rz).
Wie seit nunmehr 23 Jahren, so wird auch in diesem Jahr am Sonnabend, den 3. August 2019, der Hasselberger Strand – es ist der größte im Kreis Schleswig-Flensburg – im Zeichen der DLRG Gelting-Golsmaas-Hasselberg (GGH) stehen. An diesem Sonnabend möchte die DLRG GGH mit den Bürgern, Gästen und Strandbesucher ihr nun schon zur Tradition gewordenes „Strandfest der DLRG“ am Hasselberger Strand feiern und jedermann ist herzlich zum Kommen und Mitfeiern eingeladen.
Alle geplanten Aktivitäten werden auf dem Wasser, am Strand und auf dem Deich am DLRG-Gebäude stattfinden. Aus diesem Grund wird die Straße auf dem Deich zwischen Kronsgaard und Drecht an diesem Sonnabend für den öffentlichen Verkehr gesperrt. Entsprechende Umleitungen sind ausgeschildert.
Die Party startet um 11:00 Uhr am DLRG-Gebäude. Dann wird DLRG-Vorsitzender Hans-Joachim Horn die Ehrengäste und alle Anwesenden begrüßen und das „23. Strandfest der DLRG“ offiziell eröffnen. Danach geht es mi einem bunten Programm weiter, das sicher wieder weit über tausend Besucher anziehen wird, vorausgesetzt das Wetter ist gut. Darauf hoffen Hans-Joachim Horn und alle ehrenamtlich mithelfenden DLRG-Kollegen. Sie haben alles dafür getan, ein unterhaltsames Programm zusammenzustellen, das für jedermann etwas zu bieten hat.
Dabei wurde natürlich ganz besonders an die Kinder gedacht. Sie können sich von „Sea World Shootern“ des Eventausstatters „Hoppla“ aus Satrup bis 17 Uhr auf und unter der Wasseroberfläche durch die Fluten der Ostsee ziehen lassen. Betreut werden sie dabei vom „Hoppla“-Personal. Die DLRG GGH bietet zusätzlich „Bananefahren“ auf einem aufblasbaren Alligator durch die Ostseewellen an. Gezogen werden die Kinder dabei von einem DLRG-Rettungsboot.
Auch die Spielmeile der DLRG am Strand dürfte für die Kinder attraktiv sein, denn hier können sie von 12 bis 17 Uhr nicht nur unterhaltsame Spiele ausprobieren, sondern dabei auch noch kleine Preise gewinnen. Marion Schmidt aus Flensburg ist auch wieder mit dabei und bietet an ihrem Stand an, die Kinder zu schminken.
Einige Firmen und Organisationen werden sich ebenfalls vorstellen. Die DLRG ist mit einem Info-Stand mit dabei. Die Freiwillige Feuerwehr Kronsgaard wird ihr blitzblank geputztes Löschfahrzeug bis 15 Uhr vorstellen und auch für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung stehen. Die Kronsgaarder Dachdeckerei Dainat bietet schwindelfreien Besuchern an, sie mit einem Kran rund 30 m hinaufzutragen und das Treiben am Strand aus der Höhe zu besichtigen (12 – 16 Uhr). Auch die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger kommt mit drei in Olpenitz, Maasholm und Gelting-Mole stationierten Rettungsbooten, um sie in einer atemberaubenden Schau (16 Uhr) auf dem Wasser vorzuführen.
Und wer Lust auf eine Tour auf dem Trike durch Angeln hat, sollte das Angebot der „Trikefreunde Angeln und Schwansen“ annehmen. Unter der Leitung von Peter Welsch  bieten sie diese Corso-Fahrt mit Abfahrt und Ziel DLRG-Wache  an.
Auch die DLRG ist mit einem Info-Stand ganztägig mir dabei. Darüber hinaus wird sie um 14:30 Uhr eine Person nach einem simulierten Unfall aus der Ostsee „retten“.
Auch Bernd-Uwe Boettcher ist wieder mit seinem Tombola-Stand mit dabei. Hier gibt es nicht nur schöne Preise zu gewinnen: Die Loskäufer unterstützen mit dem Kauf auch die DLRG. In den vergangenen Jahren waren die Lose regelmäßig vorzeitig ausverkauft.
Der Höhepunkt im Tagesprogramm des Strandfestes wird die „Neptunstaufe“ um 17:00 Uhr sein. Neptun höchstpersönlich wird mit seinen drei Nixen von einen DGzRS-Rettungsboot zum Hasselberger Strand gebracht, um die Taufe vornehmen. Die Rolle des „Neptun“ wird, wie im Vorjahr, der derzeitige DLRG-Wachleiter am Hasselberger Strand, Michael Overbeckmann, Vorsitzender der DLRG aus Oberpleis bei Bonn, übernehmen. Alle Täuflinge erhalten die begehrte Tauf-Urkunde und einen neuen Taufnamen, wenn sie es schaffen, die undefinierbar-schleimige Speise aus „Quallenbutter“ und darin eingelegte „Wattwürmer“ und das von Neptun mitgebrachte undefinierbare Getränk ihren Verdauungsorganen zuzumuten
An das leibliche Wohl der Strandfest-Besucher wurde auch gedacht. Dafür sorgen die Landschlachterei Bruhn aus Niesgrau. (Spanferkel), Rico Bono aus Quickborn (Pizza) und die DLRG (Getränke, Kaffee und Kuchen) an eignen Ständen. Ab 17 Uhr wird Heinke Hansen aus Steinbergkirche ihre Cocktailbar eröffnen und damit zugleich auf das Abendprogramm einstimmen, das die Besucher bis etwa 2 Uhr unterhalten soll.
Von 19 bis 22 Uhr tritt in diesem Jahr erstmalig die vierköpfige Angeliter Coverband „Scotch on the Rox“ mit Livemusik auf. Anschließend gibt es bis 2 Uhr Musik vom Plattenteller.


  Datum: 01.08.19 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2019 Kappeln-Ellenberg.de