Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  SuĂŒerbeteiligung beim "20. Geltinger Birklauf"

Von: Werner Barz


Axel KrĂŒsmann (l.) und Hanno Reese (r.) mit den Siegern und Platzierten des „Birklaufs 2019“. Auf dem Bild fehlt Siegerin Natalie Jachmann.

Mehr als sieben Minuten Vorsprung hatte der Sieger des „Birklaufs“, Pasca Dethlefs, im Ziel.

Die Langstreckenmeister des MTV Gelting; Anika Nissen und Carsten DrÀger.

GELTING (rz).
Am 1. Januar 2018 startete die von den Vereinen MTV Gelting, TSG Scheersberg und TSV Sterup neu gegrĂŒndete Leichtathletik-Gemeinschaft (LG) Geltinger Bucht unter der FĂŒhrung des LG-Vorsitzenden Hanno Reese (22). Unter seiner Leitung fand jetzt zum zweiten Mal unter seiner Leitung und zum 20. Mal ĂŒberhaupt, der „Geltinger Birklauf mit 251 Teilnehmern statt. Das war eine Steigerung von ĂŒber 40%. Und das sehen LG-Vorsitzender Hanno Reese und BĂŒrgermeister Boris Kratz , zugleich Sportlehrer des MTV Gelting, als Zeichen dafĂŒr, dass in der LG gute Arbeit geleistet wird.
Die Teilnehmer des diesjĂ€hrigen JubilĂ€umlaufs kamen aus dem ganzen Land. Darunter auch zahlreiche Urlauber und GĂ€ste aus DĂ€nemark. Die Veranstalter waren zufrieden,  zeigte doch die gestiegene Meldezahl, dass der Birklauf wieder an AttraktivitĂ€t gewonnen hat. Auch bei den Sponsoren, ohne die die Veranstaltung in der aktuellen Form gar nicht stattfinden könnte. Und daher sprach Hanno Reese in seiner BegrĂŒĂŸung nicht nur den Anwesenden seinen ganz besonderen Dank aus. Er dankte auch allen Helfern – rund 30 waren im Einsatz- und den Sponsoren fĂŒr die UnterstĂŒtzung bei der Vorbereitung und DurchfĂŒhrung des diesjĂ€hrigen Birklaufs.
Auch der „20. Birklauf des MTV Gelting 08“ war wieder eine gut geplante Veranstaltung, die nach Plan ablief. Probleme gab es keine. Der Rettungsdienst musste nicht aktiv werden, obwohl alle LĂ€ufe bei 26 °C in praller Sonne stattfanden. Die Laufergebnisse lagen sofort nach Zieleinlauf des jeweils Letzten vor. Das klappte. DafĂŒr sorgten in professioneller Form die Mitarbeiter von „ZippelÂŽs LĂ€uferwelt“.
 Lediglich die abschließende gemeinsame Siegerehrung fĂŒr die Sieger und Platzierten des „Nordschaulaufs“ (5 km) und des „Birklaufs (10 Meilen) musste um 45 Minuten nach hinten verschoben werden, weil die letzten LĂ€uferinnen und LĂ€ufer beim abschließenden „Birklauf“ (16,04 km) etwas lĂ€nger brauchten.
Die Wettbewerbe begannen in gewohnter Form mit dem „Sprottenlauf“ der AchtjĂ€hrigen und jĂŒnger. Vermutlich wegen der großen Hitze war hier die Teilnehmerzahl mit 12 LĂ€uferinnen und LĂ€ufern niedrig. Sie mussten eine Strecke von 750 m bewĂ€ltigen. Die begann und endete, wie alle folgenden LĂ€ufe auch, am Start und Ziel an der Birkhalle. FĂŒhrte dann ĂŒber einen schmalen Weg durch einen Knick  zum benachbarten Sportplatz. Dort mussten die Kinder eine Runde bewĂ€ltigen. Am Ziel Birkhalle wurden die Kinder mit Begeisterung empfangen. Alle erhielten sofort zur Belohnung eine Medaille und eine Ehrenurkunde. Sieger wurden auf diese Weise alle.
Anschließend beteiligten sich die Kinder mit großer Begeisterung als Helfer. Sie ĂŒbernahmen die Verteilung der Ehrenmedaillen, die jede LĂ€uferin und jeder LĂ€ufer nach dem Zieleinlauf umgehĂ€ngt bekam. Es war schön mit anzusehen, mit welcher Begeisterung die Kinder den Akteuren die Ehrenmedaillen umhĂ€ngten. Aber genau so schön war es mit anzusehen, mit welcher Akkuratesse sich die LĂ€ufer verneigten, damit ihnen die Kinder die Medaillen umhĂ€ngen konnten.
Nach dem „Sprottenlauf“ standen noch drei Laufwettbewerbe auf dem Programm. Der “Jedermannlauf“ ĂŒber 2,5 km mit 25 LĂ€uferinnen und LĂ€ufern, ein Straßenlauf Richtung Wackerballig, mit Wendepunkt nach halber Strecke, und die beiden HauptlĂ€ufe, der „Nordschaulauf“ ĂŒber 5 km (Mindestalter 10 Jahre) mit 90 Akteuren, und abschließend der „Birklauf“ ĂŒber 10 Meilen (16,04 km) mit 124 Teilnehmern, die mussten mindestens 16 Jahre alt sein. Angenehm fĂŒr die Aktiven war beim Nordschaulauf, dass er weite Strecken durch kĂŒhles, schattiges WaldgelĂ€nde fĂŒhrte
Beim „Jedermannlauf“ ließ sich der 16-jĂ€hrige Patrick Kohn vom TSV Hattstedt den Sieg nicht nehmen. Mit einem Vorsprung von 42 Sekunden und der Zeit von 8:45 min stand er bereits frĂŒh als Sieger fest. Aus Sicht der LG Geltinger Bucht waren die Ergebnisse von Jannes Rohr (9:27) und Brian Rohr (10:40) sehr erfreulich. Das waren die PlĂ€tze 2 und 4 in der Gesamtwertung der Herren. Dazwischen schob sich, mit der Zeit 10:23 min Joost Triphaus ein LĂ€ufer der SpVgg Borbelsby auf Platz 3.
Bei den Damen landete Inga Quaet-Fasiern (ohne Vereinsangabe) in der guten Zeit von 10:47 min. auf Platz 1. Auf den weiteren PlĂ€tzen folgten die 16-jĂ€hrige Marie DrĂ€ger (LG Gelting) mit 10:59 min., und, eine Sekunde dahinter, die 18-jĂ€hrige Nadja Planker (ohne Vereinsangabe). Mit ihren zweiten PlĂ€tzen ĂŒber 2,5 km gewannen Marie DrĂ€ger und Jannes Rohr die interne Jugend- Vereinsmeisterschaft der LG Geltinger Bucht auf der Mittelstrecke ĂŒber 2,5 km.
Zum Abschluss fanden der „Nordschaulauf“ ĂŒber 5 km mit 90 Teilnehmern und der „Birklauf“ ĂŒber 10 Meilen mit 124 Teilnehmern zeitlich parallel aber auf unterschiedlichen Laufstrecken statt. Die höhere Beteiligung am „Birklauf“ lag mit daran, dass er fĂŒr den Wettbewerb „“Nord-Cup-Lauf“ gewertet wurde.
 Der „Birklauf“-Start  erfolgte um 17 Uhr, der „Nordschaulauf“ eine Viertelstunde spĂ€ter. WĂ€hrend die Nordschauwald-Route je zur HĂ€lfte ĂŒber Asphalt-Straßen und im Wald dann ĂŒber befestigten Schotterweg fĂŒhrte, hatte der „Birklauf“ teilweise Cross-Country-Charakter, als es ĂŒber die Felder der Birk ging. Zur Information der LĂ€ufer waren die Strecken „Nordschaullauf“ blau bekreidet, die „Birklaufstrecke“ rot markiert. An entscheidenden Stellen standen Streckenkosten, die den Akteuren den Weg wiesen. DarĂŒber hinaus waren Verpflegungsstellen eingerichtet. Jede Laufgruppe wurde außerdem von einem Radfahrer begleitet, der das Ende des Feldes markierte, aber notfalls auch Hilfe hĂ€tte holen können. Letzteres war aber nicht notwendig.
Beim „Birklauf“ stellte sich Vorjahressieger Pascal Dethlefs (TSV GlĂŒcksburg 09) in Superform vor. Von Anbeginn setzte er sich an die Spitze und ließ dann auch nichts mehr anbrennen. Auch die Hitze schien ihm nichts auszumachen. Mit 52:13 min. blieb er unter einer Stunde. Verbesserte damit sogar seinen Rekord aus dem Vorjahr, und ließ auch den Zweitplatzierten, Daniel RĂŒhmann aus DĂ€nemark von „Bov IF Loeb & Motion“ mehr als 7 Minuten hinter sich. Obwohl der auch mit 59:40 eine großartige Zeit unter 1 Stunde geschafft hatte. Auf den dritten Platz kam Patrik Stein (1:01:08) von dem ĂŒblicherweise erfolgsverwöhnten Borener SV.
Bei den Damen ließ Natalie Jachmann vom TSV GlĂŒcksburg 09 aufhorchen. Mit der Superzeit von 1:01:25 lag sie unter allen Teilnehmern auf Platz 4. Aber in der Kategorie weiblich lag sie deutlich vor ihren Konkurrentinnen. Auf dem 2. Platz landete Anne Grevsen-Thomsen vom „Bov IF Loeb & Motion“ (1:08:54) vor Nathalie Fritzke von der LG Flensburg (1:14:32).
Über 5 km waren die AbstĂ€nde deutlich knapper, Sieger bei den Herren wurde Marc Suder (19:56) vom TSV Sterup. der sich im Finish mit einer Sekunde Vorsprung vor Finn Jacobsen vom Borener SV ins Ziel rettete. Mit 21:00 min. kam Hauke Harriehausen als 3. In Ziel.   
Beste Dame war Kirsten Sellmer von der LG Flensburg in der Zeit von 22:10 min. Jessica Lange lag mit 24:07 Min. auf Platz 2 vor Julia PlÀnker (25:00) auf Platz drei.
Anika Nissen war beste LÀuferin der LG Geltinger Bucht und wurde in der Zeit von 27:00 min Vereinsmeisterin. Carsten DrÀger wurde in der Zeit 23:02 min Vereinsmeister.
Die abschließende Siegerehrung der beiden LangstreckenlĂ€ufe und der Vereinsmeister der Langstrecken nahmen LG-Vorsitzender, Hanno Reese und MTV-Vorsitzender Axel KrĂŒsmann gemeinsam vor. Allerdings war zu diesem Zeitpunkt die Damensiegerin des Birklaufs, Nathalie Jachmann, nicht mehr dabei. Sie war zu einer Familienfeier unterwegs und wurde daher vorab geehrt.


  Datum: 03.09.19 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2019 Kappeln-Ellenberg.de