Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  "TĂĽrkenmaskerade" wurde zur Superfete

Von: Werner Barz


Stefan Lenz war als „Mannfrau“ entsprechend gekleidet erschienen.

Die Majestäten aus der Märchenwelt waren ebenfalls gekommen.

Getanzt wurde bis in den frĂĽhen Morgen.

KAPPELN (rz).
Eine Superparty, wie seit vielen Jahren nicht mehr, erlebten die rund 300 Besucher bei der diesjährigen „Türkenmaskerade“ der „Junge-Leute-Gilde Kappeln“, besser als „Türkengilde“ bekannt. in der Diskothek „goosbuster´s“. Tolle Stimmung bis in den frühen Morgen. Die letzten Gäste verließen das Lokal kurz vor Sonnenaufgang gegen 5 Uhr. Und alle Befragten äußerten sich dahingehend, dass es die beste Party seit Jahre sei. Es passte alles.
Damit hat sich die wochenlange Vorbereitungsarbeit der „Junge -Leute-Gilde Kappeln“ gelohnt. Rund 500 Arbeitsstunden hatte die Gilde in die Vorbereitung der Party investiert, um die Kulissen und notwendigen Dekorationen her- und aufzustellen und den Saal herzurichten.
Die diesjährige „Türkenmaskerade“ stand unter dem Motto „Geschlechtertausch“. Und es gab einen Kostümzwang, aber keine Vorschriften. „Jeder mit Kostüm ist herzlich willkommen“, hatte der 1. Ältermann Florian Funk vor der Veranstaltung verkündet und damit allen Teilnehmern weitest gehende Freiheit bei der Kostümwahl gelassen. Und die Freiheit wurde genutzt. Die Närrinnen und Narren bewiesen Kreativität. Cowboys und Indianer fehlten. Dafür gab es jede Menge Frauen, die zu Männern mutiert waren. Umgekehrt war es ebenso. Der Tausch klappte.
Es gab aber auch die Unentschiedenen, wie den “Wirtschaftskreis Pro Kappeln“-Vorsitzende Stefan Lenz. Der erschien halb als Mann und halb als Frau kostümiert. Auch die klassischen Kostüme waren vertreten. Nonnen und Mönche ebenso wie Playboys und Diva, Engel oder Dirne, Hausfrau oder Partygirl, Mafiosi und Wirtschaftsbosse, aber auch ganz viele Bekannte aus der Märchenwelt. Ob aber ein Mann oder eine Frau in der Verkleidung steckte, war nicht immer leicht festzustellen.
Es war ein buntes Gemisch, das sich im „goosbuster´s“ getroffen hatte, um vergnügt miteinander zu feiern. Genau das wurden den Fans der „Türkenmaskerade diesmal geradezu in Perfektion geboten.
Es war eine bunte Schar, darunter viele Bartträger, die sich zum fröhlichen, unbeschwerten Feiern zusammengefunden hatte. Sie alle erlebten ein fröhliches Fest, bei toller Stimmung, im schön dekorierten Ambiente der Diskothek.
Und dass das so war, daran hatte „DJ Karsten“ aus Flensburg mit Musik vom Plattenteller und seinen Gesangseinlagen großen Anteil. Er sorgte dafür, dass die Stimmung hielt.
Alles lief unproblematisch ab. Die Security-Leute brauchten nicht einzugreifen. Und dass auch die Gäste durchhielten, darum kümmerte sich das Team „Goosbuster´s“ bis zur letzten Minute.
Für die Mitglieder der „Türkengilde“ endete dann am Sonntag ein „harter Konditionstest rund um die Uhr“. Am Veranstaltungstag waren sie bereits am Morgen beim „Türkentrecken“ am Gildelokal gefordert. Anschließend waren letzte Vorbereitungsarbeiten im „Goosbuster´s“ zu erledigen. Und nach der Feier mussten sie am Sonntag bereits wieder ab 11 Uhr beim Abbauen mit dabei sein.
Danach durften sie ihren verdienten Tiefschlaf genieĂźen.


  Datum: 09.02.20 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2020 Kappeln-Ellenberg.de