Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  FrĂŒhlingsfest im Tierheim Weidefeld trotz Regen gut besucht

Von: Werner Barz


Groß war die Nachfrage an der Kinderschmink-Ecke.

Groß war die Nachfrage an der Kinderschmink-Ecke.

Groß war das Angebot. Das Ulrike Claussen und Eva Uhlenbruch (l.) ihren Kunden prĂ€sentierten.

Groß war das Angebot. Das Ulrike Claussen und Eva Uhlenbruch (l.) ihren Kunden prĂ€sentierten.

Hier wird „Maya“ von Katja Kraack einer BĂŒrstenbehandlung unterzogen.

Hier wird „Maya“ von Katja Kraack einer BĂŒrstenbehandlung unterzogen.

KAPPELN (rz).

Seit rund 20 Jahren ist es schöne Tradition, dass Vorstand und Mitarbeiter des  „Tierschutzverein Angeln-Schwansen e.  V.“, wenn die Temperaturen steigen und die Tage lĂ€nger werden, die Tierfreunde von nah und fern an  einem Sonntagnachmittag zum „FrĂŒhlingsfest“ in das Weidefelder Tierheim einzuladen. Ziel ist, den  Tierfreunden das Tierheim vorzustellen. Aber gleichzeitig möchte der Tierschutzverein Geld ein einnehmen. Geld, das er dringend fĂŒr die Versorgung der  Heimtiere, aber genau so dringend fĂŒr anstehende Reparatur- und Renovierungsarbeiten am Tierheim benötigt.

Rund 20 Mitarbeiter und Mitglieder waren an diesem „FrĂŒhlingsfest“-Nachmittag im Einsatz.

FĂŒr die Besucher war ein kleines Programm vorbereitet. Das startete pĂŒnktlich um 13 Uhr mit der Eröffnung des „PfotencafĂ©s“. Hier wurden die Besucher von einem leckeren Torten-, Kaffee- und KuchenbĂŒffet erwartet. Die Torten hatten die Tierfreunde und Vorstandsmitglieder selbst gebacken und  dem Tierheim gespendet. Alternativ dazu konnten sich die Besucher am Grill mit lecker Gegrilltem und frischen Salaten verwöhnen lassen. Die Auswahl war groß. Und sie wurde genutzt.

Derart gestĂ€rkt konnten sich die Besucher danach bei  einem Rundgang ĂŒber die Tiere im Heim und die hier geleistete Arbeit informieren. Auch ein Kleinflohmarkt lockte zum Besuch. Hier verkauften Ulrike Claussen und Eva Uhlenbruch die klassischen Flohmarktprodukte:  Puppen, Teddys, Bilder, BĂŒcher und alles andere, was man so auf den Böden findet. ZusĂ€tzlich sammelten die beiden Damen Geld fĂŒr einen Hund der Rasse „Kaukasischer Owtschanka“, der in Deutschland ausgebildet werden soll.  In Kaukasien wird er zum Schutz von Herden gegen Wölfe eingesetzt.

Die Karbyer Hundefriseurin Katja Kraack, zeigte an ihrem Stand, wie man seinem Hund mit einer neuen Frisur oder einer Haarbehandlung ein neues  Aussehehen geben kann. DieBĂŒrstenbehandlung sollte  aber regelmĂ€ĂŸig erfolgen, erklĂ€rte Katja Kraack, die, wie sie erklĂ€rt, viel zu tun hat..

Auch an die Kinder hatten die Veranstalter gedacht. Auf sie wartete eine Schminkecke,  wo sie sich ebenfalls ein neues Outfit geben lassen konnten.

GlĂŒck hatten die Veranstalter mit dem Wetter. Der Himmel zeigte sich zwar wolkenverhangen und bedrohlich. Aber der Regen war eher spĂ€rlich, so dass das FrĂŒhlingsfest am Sonntagnachmittag  bei zeitweise  trocknem Wetter ablaufen konnte.  Der Besucherzuspruch war wieder riesig.  Da auch die UmsĂ€tze stimmten, zeigten sich vor allem die Veranstalter sehr zufrieden.


  Datum: 26.05.19 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2019 Kappeln-Ellenberg.de