Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  FRANKA-Weihnachtsfeier 2018

Von: Werner Barz


Eineinhalb Stunden unterhielt das Familien-Ensemble „Windspiel“ die FRANKA-Mitglieder mit  flotter Weihnachtsmusik.

Eineinhalb Stunden unterhielt das Familien-Ensemble „Windspiel“ die FRANKA-Mitglieder mit flotter Weihnachtsmusik.

Marthe, Johanna und Annika eröffnen das Konzert als Santa-Lucia-Singer.

Marthe, Johanna und Annika eröffnen das Konzert als Santa-Lucia-Singer.

Propst Helgo Jacobs bei seinem Grußwort. Danach segnete er die Anwesenden.

Propst Helgo Jacobs bei seinem Grußwort. Danach segnete er die Anwesenden.

Einen fröhlichen Nachmittag mit weihnachtlicher Stimmung erlebten die ĂŒber 76 GĂ€ste der diesjĂ€hrigen Weihnachtsfeier des Vereins „Freie Alten- und Nachbarschaftshilfe Kappeln e. V.“ (RRANKA), zu der der Vorstand in das Christophorushaus eingeladen hatte.
Zu der Weihnachtsfeier konnte die neugewĂ€hlte FRANKA- Vorsitzende Gisela Bruckmann neben den Mitgliedern als EhrengĂ€ste Propst Helgo Jacobs und Kappelns BĂŒrgervorsteher Frank Nickel begrĂŒĂŸen. Sie nutzte ihre BegrĂŒĂŸungsrede, um den Anwesenden auf der letzten FRANKA-Veranstaltung des laufenden Jahres ein ResĂŒmee der Ereignisse des Jahres 2018 zu geben. „Besonders die letzten Wochen haben viel Arbeit gebracht“, so die Vorsitzende. Aber jetzt kann der Vorstand wieder normal arbeiten. Sie dankte allen, die dazu beigetragen, die Probleme zu bewĂ€ltigen.
Propst Helgo Jacobs nutzte die Gelegenheit der Vorsitzenden Gisela Bruckmann  zum neuen Amt zu gratulieren. Und fĂŒr alle hatte er eine Vorweihnachtsgeschichte mitgebracht. Das ist nĂ€mlich, wie zu erfahren war, die Zeit, in der viele Engel aufgestellt werden. Auch viele AlltĂ€glichkeiten verĂ€ndern sich.- Aus „Kaffee“ wird „Adventskaffee“, aus „Keksen“ „Adventskekse“.
Ein Engel, der in der KĂŒche aufgestellt wird, kann nicht nur reden, sondern trĂ€gt auch einen MĂŒllkorb. Und er bittet, dass jeder seinen Abfall dort hinein wirft. Auf die Frage „Wohin damit?“ kommt die Antwort, dass alles zur Krippe gebracht wird. Solch einen behĂŒtenden Engel wĂŒnschte Propst Helgo Jacobs allen Anwesenden in seinem anschließenden Segen.
BĂŒrgervorsteher Frank Nickel, der die GrĂŒĂŸe der Stadtvertretung ĂŒberbrachte, erinnerte daran, dass die Adventszeit eine „Zeit der Besinnung„ sei. Und da taucht die Frage auf: „Wie gehen wir mit unserer Zeit um?“
Die Adventszeit ist eine Zeit des Wartens. Warten wiederum verbraucht Lebenszeit. Da ist es besser, „unsere Zeit zu gestalten“. Das geschieht z. B. beim Adventskaffee. Dort wird in geselliger Runde miteinander gesprochen und so die Gemeinschaft gepflegt. Und er ermutigte die Anwesenden, sich „nicht von der Zeit regieren zu lassen“, sondern forderte: “FĂŒllen wir unsere Zeit mit schönen Dingen.“ Wobei allerdings auch an die Menschen gedacht werden sollte, die besonders jetzt Hilfe brauchen.
 Nach den Grußworten und dem obligaten Kaffee und Kuchen, das gehört regelmĂ€ĂŸig zu FRANKA-Versammlungen dazu, bot das fĂŒnfköpfige Familienensemble „Windspiel“ aus BĂŒdelsdorf den Anwesenden mit „Ein Weihnachtskonzert“ eineinhalb Stunden lang weihnachtliche Musik der Extraklasse. Dabei wurden den Besuchern Weihnachtslieder aus der ganzen Welt prĂ€sentiert, einige wenige auch aus Deutschland. Viele der vorgestellten Songs sind Eigenproduktionen. Sie sind auf der neuen CD zu hören, die die Gruppe „Windspiel“ mitgebracht hatte und zum Verkauf anbot. Es ist die erste Live-CD des Ensembles. Das Familienensemble trat in der Besetzung mit Vater Herbert Schauer (git,tp), zugleich Bandleader, Mutter Kirsten (fl, horn) und den Kindern Johanna (dr), Martha (akk) und Annika (pia) an.
Zu Beginn traten Annika, Johanna und Marthe als Santa-Lucia-Singer im Saal auf. Anschließend wurden die Besucher auf eine weihnachtliche Rundreise um die ganze Welt mitgenommen. Was es dabei so zu hören gab, fanden alle toll. Und deshalb wurde die Gruppe „Windspiel“ nicht ohne Zugabe entlassen.


  Datum: 26.12.18 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2019 Kappeln-Ellenberg.de