Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  Malte Küster (Kappeln) und Tim Winkler (HH) gewinnen Bronzemedaille im Doppelzweier

Von: Werner Barz


Im Doppelzweier der offenen Altersklasse landeten Malte Küster (RVK) und sein Partner Tim Winkler aus Hamburg auf dem Bronzeplatz (v.l.)

KAPPELN (rz).
Über eine weitere Medaille bei den Deutschen Rudermeisterschaften, diesmal in der offenen Altersklasse, können sich Malte Küster und die Rudervereinigung Kappeln (RVK) freuen. Die gewann der 20jährige Jan Malte Küster gemeinsam mit seinem Zweierpartner Tim Winkler aus Hamburg bei den Deutschen Meisterschaften in Hamburg-Allermöhe. Im Doppelzweier über 1-000 m landeten sie auf Platz 3 und gewannen die Bronzemedaille.
Bereits im Vorlauf hatte die Crew des norddeutschen Zweiers bewiesen, dass im Vorfeld der Meisterschaften gut gearbeitet worden war. Küster/Winkler kamen hier knapp vor Booten aus Karlsruhe und Radebeul durch und mit der zweitbesten Zeit in das Finale.
Hinterher bestätigte Malte Küster, dass ihnen der Vorlaufsieg viel Mut gemacht hat. Aber sie ahnten anhand der knappen Zeitabstände, dass „das Finale ein extrem hartes und intensives Rennen wird“.
Im Finale erwischten Küster und Winkler einen guten Start, nach den Booten aus Scharnebeck und Leverkusen. Und diesen dritten Platz konnte die beiden, trotz wilder Angriffe der hinter ihnen fahrenden Boote, bis ins Ziel verteidigen. Auf Platz 1 landete das Boot aus Scharnebeck vor Leverkusen.
Die beiden Norddeutschen waren sehr zufrieden. Jan Malte Küster, der erst seit gut zwei Jahren in Kappeln rudert, fasste seine Stimmung nach dem Medaillengewinn so zusammen: „Wir sind froh, dass wir unsere Saison nach einem 4. und einem 5. Platz bei der U23-Meisterschaft mit einer Medaille bei der DM beenden konnten.“
Damit haben die Kappelner Ruderinnen und Ruderer 2019 bei Deutschen Nachwuchsmeisterschaften im Rudern in verschiedenen Altersklassen zu den bisher fünf gewonnenen Medaillen – bisher einmal Gold und vier Mal Silber – mit diesem 3. Platz und der damit verbundenen Bronzemedaille die Medaillenzahl auf sechs erhöht und so die erfolgreiche Bilanz der RVK weiter aufpoliert. 


  Datum: 25.07.19 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2019 Kappeln-Ellenberg.de