Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  FRANKA-Spielzeugspende fĂŒr Christoporushaus-Kindergarten

Von: Werner Barz


FRANKA-Vorsitzende Dietlinde Carstensen, Flohmarkt-Veranstalterin Maike Hansen, KiTa-Leiterin Martina Braatz mit der KindergĂ€rtnerin und Franke-Vorstandsmitglied Inke Laasch-Linders (v.l.) bei der SpielzeugĂŒbergabe vor dem Christophorushaus.

KAPPELN (rz).
Das war fĂŒr die 23 Kinder des evangelischen „Christophorus Kindergartens“ in der Kappelner Konsul-Lorentzen-Straße und ihre drei Erzieher ein freudvoller Moment, als die FRANKA-Vorstandsdamen, Dietlinde Carstensen (Vorsitzende) und die Beisitzerin Inke Laasch-Linders , - zugleich auch als Erzieherin im evangelischen Kindergarten Christophorus tĂ€tig, mit der Flohmarktveranstalterin Maike Hansen- schwer beladen im Auftrag des neuen FRANKA-Vorstands die KiTa betraten. Die Drei kamen nicht ohne Grund. Denn sie hatten etwas fĂŒr die Kinder mitgebracht, auf das die lange Zeit gewartet hatten: Spielzeug der Fa. WolfshagenerhĂŒtten. Die Firma ist darauf spezialisiert, in Zusammenarbeit mit PĂ€dagogen und Therapeuten, der Hengstenberg-Pikler-Gesellschaft und dem Pikler-Institut in Budapest Spielzeug fĂŒr Kinder der Altersgruppe 1 bis 6 Jahren zu entwickeln und herzustellen. Didaktisches Ziel ist, die KinderĂŒber das Spiel neugierig zu machen, dass sie sich ĂŒber abenteuerliche Hindernisse eigne Wege suchen und dabei „das Geheimnis des inneren und Ă€ußeren Gleichgewichts“ entdecken. Wobei sie die Hindernisse nach eignen WĂŒnschen aufbauen können.
Die SpielgerĂ€te sind aus Holz gefertigt und miteinander kombinierbar. So können sich die Kinder eigene Bewegungslandschaften zusammenbauen, um sie dann eigenstĂ€ndig erkunden, drinnen und draußen. Besonders die Kleinkinder sollen so zu freiem Spiel und EigenaktivitĂ€t animiert werden.
Wie KiTa-Leiterin Martina Braatz erklÀrte, arbeitet der Christophorushaus-Kindergarten bereits seit mehreren Jahren mit diesem Spielzeug. Alle sind hochzufrieden.
Umso erfreuter war sie, dass Dietlinde Carstensen und Inke Laasch-Linders und Maike Hansen dem Kindergarten gleich zwei der nicht ganz billigen Spielzeuge mitgebracht hatten: eine Bogenleiter und eine Bodenwippe. Beides sind vielseitig verwendbare SpielgerĂ€te. Man kann drĂŒber- oder drunter krabbeln, sie zum Schaukeln oder zum Ausruhen nutzen. Der Möglichkeiten gibt es viele. Martina Braatz bedankte sich fĂŒr das großartige Geschenk.
Das Geld, das Franka dafĂŒr ausgegeben hatte, war der Erlös eines Flohmarktes, den Inke Laasch-Linders und Maike Hansen fĂŒr FRANKA organisiert hatten. Der findet jĂ€hrlich einmal statt, wenn der Sommer zu Ende geht.


  Datum: 11.09.19 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2019 Kappeln-Ellenberg.de