Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  Jahreshauptversammlung der FW Olpenitz

Von: Werner Barz


Nach der Wahl des neuen Wehrf├╝hrers Mathias Kr├╝ger (l.) ├╝berreicht ihm sein Vorg├Ąnger ÔÇô zugleich neuer Stellvertreter - Dirk Langenstein das Steuerrad als Zeichen der neuen Macht.

Gemeindewehrf├╝hrer Dirk Schadewaldt (l.) und B├╝rgermeister Heiko Traulsen (r.) mit den auf der Jahreshauptversammlung der FW Olpenitz Geehrten, Bef├Ârderten und Gew├Ąhlten.

KAPPELN (rz).
Zur Jahreshauptversammlung der FW Olpenitz im Olpenitzer Ger├Ątehaus konnte Wehrf├╝hrer Dirk Langenstein ein volles Haus begr├╝├čen. Als Ehreng├Ąste mit dabei waren B├╝rgermeister Heiko Traulsen und Gemeindewehrf├╝hrer Dirk Schadewaldt.
Ihnen berichtete er, dass die 24 Aktiven, inkl. sechs Frauen, 2019 23 Mal zu Eins├Ątzen gerufen wurden. Grund waren acht Hilfeleistungen und 15 Br├Ąnde. Vom Fritteusen- bis hin zum Dachstuhlbrand. Auch die Drehleiter kam zum Einsatz. Damit hielt sich der Trend der steigenden Alarmierungszahlen an. Vor 10 Jahren gab es rund 10 Eins├Ątze j├Ąhrlich.
Zus├Ątzlich beteiligten sich die Mitglieder der Wehr an zahlreichen ├ťbungsabenden, aber auch an Lehrg├Ąngen und Weiterbildungen. Auch der Musikzug der Wehr f├╝hrte regelm├Ą├čige ├ťbungsabende durch.
In seinem Jahresbericht bedauerte der Wehrf├╝hrer, dass sich das DRK Olpenitz aufgel├Âst hat. Die Wehr und das DRK hatten verschiedenen Veranstaltungen immer gemeinsam veranstaltet. Das Kinderfest und den Laternelauf wird die Wehr k├╝nftig alleine veranstalten. Bei den anderen muss ├╝ber Ersatzl├Âsungen nachgedacht werden. Gegen den Wehrf├╝hrerbericht und den folgenden Kassenpr├╝fbericht gab es keine Einw├Ąnde. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.
Die anschlie├čenden Neuaufnahmen, Wahlen, Bef├Ârderungen und Ehrungen nahmen breiten Raum ein. Von der Jugendwehr ├╝bernommen wurde Thjorven Kr├╝ger. Die junge Dame wurde der Gruppe Aktive zugeteilt. Sie darf aber, wegen ihres Alters, noch nicht bei Eins├Ątzen mit ausr├╝cken.
Unter Tagesordnungspunkt ÔÇ×WahlenÔÇť verk├╝ndete Wehrf├╝hrer Dirk Langenstein, dass er nicht wieder kandidieren werde. Er hatte aber vorgearbeitet und mit Mathias Kr├╝ger einen Nachfolger gefunden. Er wurde in geheimer Wahl einstimmig zum neuen Wehrf├╝hrer gew├Ąhlt. Ihm ├╝berreichte der scheidende Wehrf├╝hrer das Steuerrad als Symbol der neu gewonnen Macht. Als Stellvertreter hatte sich Dirk Langenstein zur Verf├╝gung gestellt. Er wurde mit gro0er Mehrheit (1 Gegenstimme) gew├Ąhlt.
Bei den weiteren Wahlen wurden Nico Thurau (Sicherheitsbeauftragter) und Eva Kr├╝ger (Gruppenleiter) gew├Ąhlt. Best├Ątigt wurden die Mitglieder des Festausschusses, die in einer vorangegangenen Sitzung mit Horst Gottschling, Jan-Thore Koberg, Jasmin Koberg, Tordis Kr├╝ger und Hauke Petersen gefunden worden waren. Die Kasse pr├╝ft k├╝nftig Nico Thurau.
Eine Bef├Ârderung stand ebenfalls an. Nach erfolgreich absolvierten Lehrg├Ąngen wurde der neue Wehrf├╝hrer Mathias Kr├╝ger zum Brandmeister bef├Ârdert.
Bei den Ehrungen ging es um langj├Ąhrige Mitglieder. 10 Jahre ist Manuel Krause Mitglied der Wehr, Hugo Jessen bereits 60 Jahre. Beiden wurde die entsprechende Jahresspange verliehen.
Anschlie├čend ├╝berbrachten Gemeindewehrf├╝hrer Dirk Schadewaldt und B├╝rgermeister Keiko Traulsen die Gr├╝├če ihrer Organisationen Heiko Traulsen nahm dabei die Vorw├╝rfe auf, die zu dem R├╝cktritt von Dirk Langestein als Wehrf├╝hrer gef├╝hrt haben. Und er fragte direkt: ÔÇ×Was kann die Stadt Wehr denn noch f├╝r ihre Feuerwehren tun?ÔÇť Man sollte daran denken, dass die Stadt in den letzten Jahren rund 3 Mio. Euro f├╝r die Wehren ausgegeben hat, um sie auf dem ÔÇ×neuesten technischen StandÔÇť zu halten. Zur Arbeit der Wehren ├Ąu├čerte er sich sehr positiv. Und f├╝r diesen Einsatz bedankte er sich ganz besonders.
Dirk Schadewaldt, der die Gr├╝├če der Stadtwehren ├╝berbrachte, best├Ątigte, dass die Einsatzzahlen steigen. Er erinnerte daran, dass im Juli eine Gemeindewehr-Versammlung geplant ist. Bei der soll die F├╝hrung der Gemeindewehr neu gew├Ąhlt werden. Sowohl er als auch sein Stellvertreter wollen sich wieder zur Wahl stellen. Damit aber sichergestellt ist, dass abgestimmt werden kann, dazu braucht man eine Mindestbeteiligung von 50% der Aktiven aller Wehren. Darum m├Âchte er versuchen, bereits jetzt f├╝r die Veranstaltung zu werben. Es soll nicht wieder geschehen, dass mangels Beteiligung, Wahlen nicht stattfinden k├Ânnen.


  Datum: 26.01.20 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2020 Kappeln-Ellenberg.de