Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  Aktives Jahr fĂŒr Kappelner Innenstadtwehr mit steigenden Mitgliederzahlen

Von: Werner Barz


WehrfĂŒhrer Hauke Marten (r.) mit den Geehrten, Beförderten und den neuen Kameraden vor der Außenwand des GerĂ€tehauses mit den Namen aller 19 bisherigen WehrfĂŒhrer der FW Kappeln.

Klaus-JĂŒrgen Halmschlag (2.v.l.), nach seiner Ehrung fĂŒr 60 Jahre Mitglied in der Wehr, mit (v.l.) WehrfĂŒhrer Hauke Marten, dem stellvertretenden GemeindewehrfĂŒhrer Rainer Seehusen und BĂŒrgermeister Heiko Traulsen.

Der stellvertretende WehrfĂŒhrer Björn Frye erlĂ€utert den Besuchern die Außenwand des GerĂ€tehauses mit den bisherigen 19 WehrfĂŒhrern.

KAPPELN (rz).
FĂŒr die Freiwillige Feuerwehr Kappeln-Innenstadt war das abgelaufene Jahr „arbeitsreich, einsatzlastig aber auch traurig“, berichtete WehrfĂŒhrer Hauke Marten auf der Mitgliederversammlung der Wehr im neuen GerĂ€tehaus, bei der er rund 40 Teilnehmer begrĂŒĂŸen konnte; darunter auch BĂŒrgermeister Heiko Traulsen sowie zahlreiche Stadtvertreter und Vertreter der Kappelner Wehren.
Von drei Kameraden, die sich um die Wehr verdient gemacht haben, musste die Wehr Abschied nehmen. Zu Ehren der Verstorbenen erhoben sich die Anwesenden fĂŒr eine Schweigeminute.
Es gab aber auch Ereignisse, die erfreulich waren, z. B. den Einzug in das neue GerĂ€tehaus. In dem konnte im MĂ€rz 2019 bereits die erste Jahreshauptversammlung stattfinden. Zur offiziellen Eröffnung des GebĂ€udes fand dann noch ein „Tag der offenen TĂŒr“ statt, der als geselliger „Sommerabend“ mit Partnern und Kameraden seinen Abschluss fand.
Zu EinsĂ€tzen wurde die FW Kappeln insgesamt 37 Mal alarmiert. Sie musste zu sechs BrĂ€nden und 31 HilfeeinsĂ€tzen ausrĂŒcken. Dabei kam auch das neue RTB 1 (Rettungsboot) vor der offiziellen Indienststellung mehrfach zum Einsatz.
Erfolgreich war die Wehr außerdem beim „Wettkampf der Wehren“ und beim SĂŒderbraruper „Kistenputzen“. „Wir freuen uns auf die Titelverteidigung“, erklĂ€rte Hauke Marten strahlend und dankte anschließend allen, die die Wehr erfolgreich unterstĂŒtzt hatten, und seinen Kameraden „fĂŒr die vorbildlich geleisteten Dienste“.
Nachdem bereits zuvor der Kassenbericht von Knud-Edgar Rieger akzeptiert worden war, und jetzt auch der Bericht von WehrfĂŒhrer Hauke, konnte der Vorstand einstimmig entlastet werden.
Freuen durfte sich die WehrfĂŒhrung ĂŒber zehn Neuaufnahmen, die noch von den anwesenden Aktiven bestĂ€tigt werden mussten. Von der Jugendwehr Kappeln kamen Jan Ole Nissen, Kevin KrĂŒtzfeld, Matthias Lanckau und Nico Welida. Florian Soyck, Oliver Schartau und Eike Kristian Höper wechselten als Mitglieder anderer Wehren nach Kappeln. Zur Probe fĂŒr ein Jahr wurden Marvin Eichfeldt und Aref Ahmad aufgenommen. Damit hat die Kappelner Wehr derzeit 34 Aktive,- darunter drei Frauen,- sowie sieben Ehrenmitglieder und 118 fördernde Mitglieder.
ZĂŒgig konnte danach der TOP „Wahlen“ abgewickelt werden. Es war nur der ZugfĂŒhrer zu wĂ€hlen. Dies Amt ĂŒbernahm Simon Gieselmann.
Aufgrund erfolgreicher Teilnahme an Aus- und WeiterbildungslehrgĂ€ngen wurden Tachir Kadyrov und Wolfgang Kohlman (OFM), Ann-Kathrin Bergmann (HFF**) und Max Peter Berg (HFM**) sowie Mathias Ahrens und Kay Louen (HFM***) befördert. Diese Aufgabe ĂŒbernahmen Hauke Marten, Rainer Seehusen und BĂŒrgermeister Heiko Traulsen.
Bei den anschließenden Ehrungen stach eine ganz besonders eine hervor. Die von Klaus-JĂŒrgen Halmschlag. Er erhielt die Mitgliedsspange fĂŒr 60-jĂ€hrige Treue zur Kappelner Wehr. Und als sich dann WehrfĂŒhrer Hauke daran machte, die Einsatzbereitschaft des Geehrten zu loben, der sich nicht zu schade war, selbst im hohen Alter der Wehr zu dienen und den KassenfĂŒhrerposten ĂŒbernahm, als niemand diese Arbeit machen wollte, da flossen die TrĂ€nen. Die Nadel fĂŒr 10-jĂ€hrige Mitgliedschaft erhielt Susanne Urbschat.


  Datum: 26.02.20 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2020 Kappeln-Ellenberg.de