Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  Normanns Ehekabarett trainierte die Lachmuskeln

Von: Werner Barz


Ein Mann, zwei Personen: Gerd Normann als „Will & Lisbeth“ auf der Bühne der „Palette“.

Auch musikalisch wusste Gerd Neumann seine Gäste mit der Ukulele zu unterhalten.

KAPPELN (rz).
Seit gut elf Jahren ist der aus Nordrheinwestfalen stammende und jetzt in Berlin lebende Kabarettist Gerd Normann mit seinem Ehekabarett unter dem Titel „Willi & Lisbeth zerreden ihr Frühstücksei!“ erfolgreich on tour in Deutschland. Es kam überall so gut an, dass es zu verschiedenen Kleinkunstpreisen nominiert wurde.
Auch in Kappelns Künstlerkneipe „Palette“ sorgte Gerd Normann nicht nur für ein ausverkauftes Haus, sondern bei den Anwesenden auch für intensives Lachmuskeltraining. Ein bisschen à la Loriot und „Ekel Alfred“ ließ er seine Gäste dabei ein wenig Einblick in das Eheleben eines Paares bekommen, das seit 40 Jahren verheiratet ist und bei seinen Gesprächen keine Tabus kennt. Gesprochen wird über alles, kein Thema wird ausgeklammert. Und dabei sind beide nicht immer einer Meinung, aber sie halten zusammen und bringen den Ehealltag pointiert auf den Punkt, was immer das auch sein mag. Sie reden auch über sich und nicht immer positiv über den Partner, halten aber dennoch zusammen wie Pech und Schwefel. Und dieses „einander verstehende Unverständnis“ mit „latenter Besserwisserei“ hat Gerd Norman wortwitzig und sprachbegabt seinen beiden fiktiven Personen auf der Bühne beigebracht. Und das kam gut an. Wer allerdings geglaubt hatte, auf der Bühne zwei handelnde Personen zu erleben, lag falsch. Gerd Normann allein ist „Willi & Lisbeth“. Und auch das schaffte Gerd Normann mit entsprechender Körpersprache, geänderter Mimik und Gestik angepasster Sprache. Auch mit geschlossenen Augen hätte jeder gewusst, ob gerade „Willi“ oder „Lisbeth“ gerade spricht,
Die Besucher waren begeistert – nach zwei Stunden Lachen - und erklatschten sich am Ende auch noch die obligate Zugabe. Es sei hier verraten: Darauf hatte sich Gerd Normann ohnehin vorbereitet.


  Datum: 10.08.19 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2019 Kappeln-Ellenberg.de