Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  Kappelner CDU will um Mitglieder werben

Von: Werner Barz


Die Mitglieder des neu gewÀhlten CDU-Bezirksvorstandes und die EhrengÀste:

KAPELN (rz).
FĂŒr den „CDU Bezirksverband Kappeln“ war das abgelaufene Jahr 2019 ein sehr aktives. Allerdings gelegentlich auch sehr turbulent und stressig, wie die Vorsitzende Corinna Graunke auf der Jahreshauptversammlung im ASC-Clubraum „Concordia“ den 17 anwesenden Mitgliedern in ihrem Jahresbericht mitteilte.
Eine ĂŒberaus positive Aktion war die GrĂŒndung der neuen „Senioren-Union Kappeln-Gelting“ im FrĂŒhjahr 2019. Bei der GrĂŒndung half Wolfgang Börnsen aus Bönstrup aktiv mit. Die „Senioren-Union Kappeln-Gelting“ kĂŒmmert sich um die Belange der Senioren in der CDU. Sie bietet ihnen regelmĂ€ĂŸige Veranstaltungen in Form von VortrĂ€gen, Fahrten und kulturellen Veranstaltungen. Die Senioren-Union Kappeln-Gelting hat im ersten Jahr ihres Bestehens bereits gute Arbeit geleistet.
Einen weiteren Schwerpunkt der politischen Arbeit des CDU-Bezirksverbandes bildete die Europawahl.
Zur Kontaktpflege fand auch wieder das Grillen an der Schlei mit vielen GĂ€sten statt. Das Vorstandsessen stand ebenfalls wieder auf der Tagesordnung und verlief harmonisch.
Bedauerlich ist, dass die Mitgliederzahl im vergangenen Jahr von 99 auf 66 gesunken ist. Hauptgrund waren vermehrt SterbefĂ€lle. Das ist dem hohen Alter der Mitglieder geschuldet. Und deshalb sprach sich Corinna Graunke dafĂŒr aus, verstĂ€rkt bei den jungen Leuten um Mitgliedern zu werben. „2wir brauchen Nachwuchs“, so die Vorsitzende.
Als sie dann ĂŒber die Turbulenzen, die der Übertritt des BĂŒrgervorstehers Frank Nickel zur SPD und der Austritt mehrerer Mitglieder aus der CDU ausgelöst hatte, entstand eine intensive Diskussion ĂŒber das Verhalten der CDU in dieser Krise.
Carsten Michonek war mit seiner Wortmeldung zu diesem Thema Auslöser einer intensiv-deutlichen Diskussion. Nachdem er dem „Vorstand fĂŒr die gute Arbeit gedankt“ hatte, bemĂ€ngelte er die Außendarstellung der CDU und den Kontakt zur Bevölkerung. Er forderte eine „offene Außendarstellung“ und ein „Mitspracherecht fĂŒr die Mitglieder“ sowie die Aktualisierung der Homepage.
Einsichtig zeigte sich der stellvertretende Vorsitzende Sven Becker, als er erklĂ€rte, dass die CDU-Fraktion „aus vielen Neuen bestand“. „Wir mussten uns erst noch finden.“ Und man hat offensichtlich auch daraus gelernt, Denn auch Vorsitzende Corinna Graunke stellte sich auf die Seite der Frager, als sie erklĂ€rte: „“Wir nehmen uns die Kritik zu Herzen.“
Zuvor hatte Hans Binder erklÀrt, dass er angesichts der Turbulenzen Angst vor der nÀchsten Wahl habe. Und Stadtvertreter Frank Germighausen stellte noch einmal klar, warum der CDU-Vorstand so handeln musste, wie er es getan hatte.
Im Anschluss an den GeschĂ€ftsbericht, inklusive der folgenden Diskussion, und dem Kassenbericht von Horst Trauzettel, an dem die kurzfristig bestellten PrĂŒfer keine MĂ€ngel entdecken konnten, wurde der Vorstand einstimmig entlastet.
Es folgten die Wahlen unter der Leitung von MdB Petra Nicolaisen. Und dabei zeigte sich, dass die anwesenden 18 Mitglieder mit der Vorstandsarbeit der Kappelner CDU offensichtlich sehr zufrieden waren. Bei den Wahlen, die alle geheim abliefen, gab es ĂŒberhaupt nur zwei Gegenstimmen und fĂŒnf Enthaltungen. Die Anwesenden befolgten alle VorstandsvorschlĂ€ge. Die jeweils vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten wurden auch gewĂ€hlt.
GewĂ€hlt fĂŒr zwei Jahre wurden Corinna Graunke (Vors.), Sven Becker (Stellvertreter), Horst Trauzettel (Schatzmeister), Thomas Grohmann (Stellvertreter), GĂŒnther Höschen (SchriftfĂŒhrer), Karsten Poppner (Mitgliederbeauftragter), sowie die Beisitzer Andreas Scheller, HĂŒlya Hellmanns und Peter Martin Dreyer-
Abschließend berichteten Petra Nicolaisen (MdB), Johannes Callsen (MdL) und Kreistagsabgeordneter Horst Trauzettel ĂŒber ihre politische Arbeit.


  Datum: 16.02.20 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2020 Kappeln-Ellenberg.de