Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  Steigende Mitgliederzahl bei Stueb├╝ller Wehr

Von: Werner Barz


(v.l.) Gemeindewehrf├╝hrer Dirk Schadewaldt, B├╝rgermeister Heiko Traulsen und Wehrf├╝hrer Rainer Seehusen mit den Bef├Ârderten und Geehrten.

Das ÔÇ×Brandschutz-Ehrenzeichen in GoldÔÇť f├╝r seine 40-j├Ąhrige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde J├╝rgen B├Ąhr verliehen.

Weil auch die Zeit in der Jugendwehr auf die Mitgliederzeit angerechnet wird, wurde Jacob Tramm nicht nur in jungen Jahren zum Feuerwehrmann bef├Ârdert, sondern erhielt auch noch die Spange f├╝r 10 Jahre Mitglied in der Feuerwehr.

KAPPELN (rz).
Gut besucht war die Mitgliederversammlung der FW Stuteb├╝ll im Feuerwehrger├Ątehaus in Stuteb├╝ll, zu der Wehrf├╝hrer Rainer Seehusen insgesamt 34 Anwesende begr├╝├čen konnte- Darunter auch B├╝rgervorsteher Frank Nickel, B├╝rgermeister Heiko Traulsen und Gemeindewehrf├╝hrer Dirk Schadewaldt. Ihnen lieferte er in seinem Gesch├Ąftsbericht einen R├╝ckblick auf das vergangene Jahr, das von den Eins├Ątzen her ein sehr ruhiges gewesen war. Aber dennoch war die Stuteb├╝ller Wehr sehr aktiv, soweit es die ├ťbungsabende und die Fort- und Weiterbildung betraf. Auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz.
Die Stuteb├╝ller Wehr hat derzeit 145 Mitglieder. Das sind 29 Aktive, inklusive drei Frauen, acht in der Ehrenabteilung und zwei in der Verwaltung. Drei sind auch noch in einer andren Wehr aktiv. Die restlichen 103 sind f├Ârdernde Mitglieder.
Insgesamt zwei Mal wurde die Wehr zu Eins├Ątzen gerufen. Am 19. Februar hatte ein Anwohner in der Sandbeker Dorfstra├če 1 Brandgeruch festgestellt. Die Wehr Stuteb├╝ll war rasch vor Ort. Konnte aber keinen Brand ausmachen. Der zweite Einsatz war am 18. Oktober. Da musste ein auf die Stra├če in Grummark gefallener Baum entfernt werden.
Ferner beteiligte sich die Wehr mit sieben Aktiven an der Alarm├╝bung am 21. September bei der H├╝holzschule und am 9. November, mit acht Kameraden, in Rabel.
Auch die Beteiligung an den 10 ├ťbungsabenden war erfreulich. Im Schnitt waren 15,8 Kameraden dabei. Das war mehr als die H├Ąlfte der Aktiven (29).
Gro├č war die Bereitschaft, sich in Lehrg├Ąngen fortzubilden. Die Chancen zur Weiterbildung nutzten Lina Beke Tramm (Truppfrau-Lehrgang), Benni Jessen und Jacob Tramm (Truppf├╝hrer-Lehrgang), Nele Hansen-Jessen und Hauke Jessen (Modul Rettung). 12 Aktive nahmen am Ersten-Hilfe-Lehrgang teil. Eric Wald erwarb an der Rendsburger Jugendfeuerwehr-Schule den Betreuerschein.
Zus├Ątzlich war die Wehr beim Blaulichttag (15. Sept.) im Kappelner Nordhafen mit dabei. Sie beteiligte sich mit 9 Aktiven am Feuerwehrmarsch, machte mit beim Wettkampf der Wehren in Olpenitz ÔÇô hier gab es einen Mittelplatz, half dem TSV Kappeln bei der Sicherung des Stadtlaufes und machte auch noch beim Vereins- und Beh├Ârdenschie├čen mit.
Weder gegen den Bericht des Wehrf├╝hrers, noch gegen den Kassenbericht von Michael Becker, gab es Einw├Ąnde. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.
├ťber drei Neuaufnahmen durfte sich Wehrf├╝hrer Seehusen freuen. Direkt aus der Jugendwehr wurden Lina Beke Tramm und Leon Holdorf ├╝bernommen. Als Anw├Ąrterin, zun├Ąchst f├╝r ein Jahr, kam Carla D├╝llmann, ins Team der Aktiven.
Bei den anstehenden Wahlen wurden Rolf Kehring (Gruppenf├╝hrer I), Horst Marquardsen (Stellv.), Eric Seehusen (Gruppenf├╝hrer II), Stefan Grell (Stellv.), Rolf Kehring (Ger├Ątewart), Matthias Glien (Stellv.), Torsten Schulz (Maschinist) und Matthias Glien (Stellv.) einstimmig gew├Ąhlt.
F├╝r seine 40-j├Ąhrige Treue zur Feuerwehr ├╝berreichte Wehrf├╝hrer Rainer Seehusen J├╝rgen B├Ąhr das ÔÇ×Brandschutz-Ehrenzeichen in GoldÔÇť. Dar├╝ber hinaus erhielten Michael Becker und Henning Hansen, beide sind seit 30 Jahren Mitglied der Wehr, sowie Thomas Nitz (20 Jahre) und Jacob Tramm (10 Jahre) die entsprechende Mitglieder-Jahresspange.
B├╝rgervorsteher Frank Nickel, der im Namen der B├╝rger f├╝r die Einsatzbereitschaft dankte, erinnerte daran, dass ÔÇ×112ÔÇť eine der wichtigsten Telefonnummern Deutschlands ist. Und sie hat in diesem Jahr eine zus├Ątzliche Bedeutung bekommen. Die FW Stuteb├╝ll wird 112 Jahre alt. Dies Ereignis will die Wehr mit der Partnerwehr aus der Pfalz gemeinsam feiern. Das werde zwar viel Vorbereitungsarbeit erfordern. ÔÇ×Aber Feuerwehrleute lieben die HerausforderungÔÇť, so der B├╝rgervorsteher.
B├╝rgermeister Heiko Traulsen gratulierte allen Gew├Ąhlten, Bef├Ârderten und Geehrten und der Stuteb├╝ller Wehr die Steigerung der Aktienzahl von 24 auf jetzt 29. Und er erinnerte daran, dass die Stadt in diesem Jahr ÔÇ×150 Jahre Stadtrecht KappelnÔÇť feiert. Den Feuerwehrleuten w├╝nschte er ein erfolgreiches neues Jahr.
Gemeindewehrf├╝hrer Dirk Schadewaldt stellte mit Freude fest, dass sich die Wehr nicht nur in der Aktivenzahl verbessert hat, sondern auch deutlich j├╝nger geworden ist. ÔÇ×Junge Leute sind wichtig!ÔÇť, erkl├Ąrte er. Und er erinnerte seine Aktiven an den Termin ÔÇ×10. JuniÔÇť- Das ist der Termin f├╝r die Gemeindewehrversammlung. Dort wird der Feuerwehrvorstand gew├Ąhlt. Er und sein Stellvertreter Rainer Seehusen wollen da wiedergew├Ąhlt werden. Wahlen k├Ânnen aber nur stattfinden, wenn mehr als die H├Ąlfte aller Aktiven anwesend sind. Daher seine Bitte: ÔÇ×Kommt an dem Tag!ÔÇť


  Datum: 18.02.20 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2020 Kappeln-Ellenberg.de