Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  Touristikverein Kappeln erlebte erfolgreichstes Jahr seiner Grillfete in Grauhöft

Von: Werner Barz


Über zu wenig GĂ€ste konnte sich der Touristikverein nicht beschweren. Ein Problem war der Grill, an dem sich lange Schlange bildeten, weil er zu klein ist, wie Anja Fug erklĂ€rte.

Über zu wenig GĂ€ste konnte sich der Touristikverein nicht beschweren. Ein Problem war der Grill, an dem sich lange Schlange bildeten, weil er zu klein ist, wie Anja Fug erklĂ€rte.

Zuerst gingen die Nackensteaks aus , dann wurde die Wurst knapp.

Zuerst gingen die Nackensteaks aus , dann wurde die Wurst knapp.

Die bisherigen fĂŒnf Grillveranstaltungen des Kappelner Touristikvereins auf dem Grillplatz im laufenden Jahr waren vom Wetter verwöhnt, freute sich am vergangenen Mittwoch der Vorsitzende des Touristikvereins Kappeln, Ingwer Hansen. Zum fĂŒnftem Mal in diesem Jahr hatte der Touristikverein Kappelner BĂŒrger die GĂ€ste zur Grill-Fete auf dem stĂ€dtischen Grillplatz in Grauhöft eingeladen. Und die wussten das Angebot zu schĂ€tzen und kamen in Scharen. Und auch das Wetter spielte mit. Am Dienstag und Donnerstag regnete es, am Mittwoch dazwischen schien die Sonne, und es war sommerlich warm. Das waren optimale Voraussetzungen fĂŒr eine gute Veranstaltung. Und so war es dann auch. Über 600 GĂ€ste waren der Einladung gefolgt. Sie sorgten dafĂŒr, dass zuerst die Grillsteaks ausverkauft waren und am Ende die GrilllwĂŒrste knapp wurden. Denn das fĂŒnfte Grillfest endete erst gegen 23 Uhr.

„Wir grillen seit undenklichen Zeiten“, freute sich Vorsitzender Ingwer Hansen,“ sechs Mal im Jahr vierzehntĂ€gig. Aber so ein gutes Wetter wie diesmal, haben wir noch nie gehabt. Es ist auch vom Umsatz her das beste Jahr.“

Das bestĂ€tigte auch Beisitzerin Anja Fuge. Sie hatte die Grillkasse ĂŒbernommen. Insgesamt neun Helfer, Vorstandsmitglieder und  Vereinsmitglieder, hatten viel zu tun, den Hunger und Durst der vielen GĂ€ste zu stillen.

Angesichts der oft langen Schlangen am Grill wĂŒnschte sich Anja Fuge einen grĂ¶ĂŸeren Grill. „Zugesagt ist er bereits.“ Sie hofft, dass er dann auch bald kommt. Der jetzige Grill ist zu klein und reparaturbedĂŒrftig.

Anders sah es am GetrĂ€nkestand aus. Hier floss das Bier in Strömen, auch die GetrĂ€nke aus der TiefkĂŒhltruhe gingen reißend weg. Daher gab es auch hier nur strahlende Gesichter.

FĂŒr die musikalische Unterhaltung sorgte  das Karbyer Party-Duo „Biene und Matz“ Fust. Beide machten ihre Sache so gut, dass viele GĂ€ste deutlich lĂ€nger als ĂŒblich blieben. So war es kein Wunder, dass die Musikanten ihre GerĂ€te erst gegen 22 Uhr abbauen konnten. Das anschließende gesellige Beisammensein dauerte dann auch noch fast eine ganze Stunde.

Letztmalig haben Kappler BĂŒrgerinnen und BĂŒrger und ihre GĂ€ste am Mittwoch, dem 30. August 2017, ab 18 Uhr,  in diesem Jahr Gelegenheit, an einer Grill-Party des Touristikvereins  in Grauhöft teilzunehmen „Es ist definitiv letzte Grillveranstaltung des laufenden Jahres“, bekrĂ€ftigte der Vorsitzende. Er und seine Vorstandsmitglieder und Helfer hoffen nun,  dass ihnen der Wettergott auch beim Finale gnĂ€dig gestimmt ist.


  Datum: 21.08.17 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2017 Kappeln-Ellenberg.de