Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  Ruder-Landesmeisterschaft in Hadersleben vom Winde verweht

Von: Werner Barz


(v.l.) Melanie Scherer, Svea Woito, Johanna Henningsen mit Steuerfrau Marie Jacobsen wurden auch als reduziertes Team Landesmeister.

(v.l.) Melanie Scherer, Svea Woito, Johanna Henningsen mit Steuerfrau Marie Jacobsen wurden auch als reduziertes Team Landesmeister.

Siegerehrung f├╝r den M├Ądchen-Dreier aus Kappeln, der mit  (v.l.) Melanie Scherer, Svea Woito, Johanna Henningsen und Steuerfrau Marie Jacobsen Landesmeister im Vierer mit StF. wurde.

Siegerehrung f├╝r den M├Ądchen-Dreier aus Kappeln, der mit (v.l.) Melanie Scherer, Svea Woito, Johanna Henningsen und Steuerfrau Marie Jacobsen Landesmeister im Vierer mit StF. wurde.

(v.l.) Theo Henrici, Kjell Richter, Fritz D├╝llmann, Jobst Kellinghusen mit  Steuermann Leevi Richter wurden ├╝berraschend Landessieger beim JtfO Landesfinale in Ratzeburg.

(v.l.) Theo Henrici, Kjell Richter, Fritz D├╝llmann, Jobst Kellinghusen mit Steuermann Leevi Richter wurden ├╝berraschend Landessieger beim JtfO Landesfinale in Ratzeburg.

(v.l.) Jobst Kellinghusen, Theo Henrici, Leevi Richter, Fritz D├╝llmann, Kjell Richter haben sich f├╝r das Bundesfinale bei Jugend trainiert f├╝r Olympia qualifiziert.

(v.l.) Jobst Kellinghusen, Theo Henrici, Leevi Richter, Fritz D├╝llmann, Kjell Richter haben sich f├╝r das Bundesfinale bei Jugend trainiert f├╝r Olympia qualifiziert.

KAPPELN (rz).

Vom Winde verweht wurden die diesj├Ąhrigen Landesmeisterschaften im d├Ąnischen Hadersleben. Das hatten sich die Ruderinnen und Ruderer der Rudervereinigung Kappeln im TSV Kappeln von 1876 e.V. ganz anders vorgestellt. Aber gegen Wetterunbill  gibt es wenig, was helfen k├Ânnte. Und so kam es, dass der Wettbewerb bereits  am Nachmittag des ersten Wettkampftages ÔÇ×wegen des starken Windes und hoher Wellen abgebrochenÔÇť werden musste. Dabei hatte es f├╝r die Kinder der Rudervereinigung bei der Langstrecke ├╝ber 3000 m so gut angefangen. Und deshalb war die Stimmung am Vormittag  entsprechend gut.  Das kam nicht von ungef├Ąhr, denn der Kappelner M├Ądchenvierer der Altersklasse 12/13 hatte ein kleines Wunder vollbracht.  Wegen eines krankheitsbedingten Ausfalls von Beke M├╝ller gingen die Ruderinnen Johanna Henningsen, Svea Woito und Melanie Scherer gesteuert von Marie Jacobsen nur mit drei Ruderinnen plus Steuerfrau in das Rennen. Und obwohl das Wetter bereits seine negativen Seiten pr├Ąsentierte, schaffte es der ÔÇ×Dreier mit SteuerfrauÔÇť aus Kappeln, den widrigen Bedingungen zum Trotzz sich nach gro├čem Kampf  an die Spitze zu setzen, vor dem Boot aus Preetz die Ziellinie zu ├╝berqueren und Landesmeister zu werden. 

Weitere Landesmeistertitel errangen Marie Jacobsen bei den M├Ądchen und Theo Henrici bei den Jungen der Altersklasse 14 Leichtgewicht. Jeweils zweite Pl├Ątze belegten Charlize Laatsch und Madita Schl├╝ter im Zweier der 14j├Ąhrigen M├Ądchen sowie Kjell Richter und Jobst Kellinghusen bei den Jungen der Altersklasse 14 Leichtgewicht. Mit diesen Leistungen haben sich alle gestarteten Kinder aus Kappeln gleichzeitig f├╝r den Bundeswettbewerb, Anfang September in M├╝nchen, qualifiziert.

Alle weiteren Meisterschaftsrennen fielen wetterbedingt aus. Das war ├Ąrgerlich f├╝r die Kappelner Ruderathleten, denn dadurch wurden zahlreiche weitere Titelhoffnungen f├╝r die Kappelner Rudervereinigung zunichte gemacht.

Einige junge Sportler mussten schon sehr schnell wieder  auf Landesebene um Meisterehren k├Ąmpfen. Beim Landesfinale ÔÇ×Jugend trainiert f├╝r OlympiaÔÇť (JtfO) in Ratzeburg ging ein gesteuerter Vierer der Klaus-Harms-Schule ├╝ber 1.000 m mit Theo Henrici, Kjell Richter, Fritz D├╝llmann, Jobst Kellinghusen und Steuermann Leevi Richter an den Start. Dabei musste sich der Kappelner Vierer  mit Sch├╝lermannschaften aus Ratzeburg, Preetz (jeweils zwei Boote), Rendsburg, und Schleswig messen. Schleswig galt als aktueller Landesmeister ├╝ber 3000 m als Favorit.

Im Finallauf erwischte die Kappelner Mannschaft einen Bilderbuchsart, setzte sich sofort an die Spitze des Feldes und konnte  sogar auf der Strecke, dank guter mannschaftlicher Geschlossenheit, den Vorsprung weiter ausbauen. Die ├ťberraschung gelang. Das Team der Klaus-Harms-Schule wurde souver├Ąner Landessieger und l├Âste damit gleichzeitig das Ticket f├╝r den JtfO-Bundesentscheid der Schulen in Berlin. Auf den weiteren Pl├Ątzen landeten mit sicherem Abstand die Domschule Schleswig und das Friedrich-Schiller-Gymnasium Preetz (Boot 1). Auch im Rennen des Gig-Doppelvierers ├╝ber 500 m setzte sich die Mannschaft der Klaus-Harms-Schule durch,  so dass die f├╝nf Jungen mit je zwei unerwarteten Goldmedaillen sehr zufrieden und stolz nach Kappeln zur├╝ckkehrten.


  Datum: 18.06.19 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2019 Kappeln-Ellenberg.de