Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  Haus und Straßensammlung des Verbandes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in Gelting und Kappeln erbrachte über 2.500 Euro

Von: Werner Barz


Geltings VDK-Vorsitzender Hans-Peter Buchholz lädt alle Interessierten zu einem Info-Abend über die Arbeit des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge in den „Landkrog Gelting“ ein.

GELTING/KAPPELN (rz).
Vor gut einem Jahr wurde in Gelting ein eigenständiger Ortsverband des „Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.“ (VDK) gegründet. Gründungsvorsitzender ist Hans-Peter Buchholz. Er war in diesem Jahr mit einigen weiteren Sammlerinnen und Sammlern in Kappeln und Gelting im Rahmen der alljährlichen Haus- und Straßensammlung von Tür zu Tür und auf der Straße unterwegs gewesen, um Geld für die Arbeit des VDK einzusammeln. Das Geld wird benötigt, um die deutschen Soldatengräber und Friedhöfe im Ausland zu pflegen. Aber auch, um im Krieg gefallene deutsche Soldaten aufzufinden, um sie im würdigen Rahmen umzubetten und zu bestatten.
Auch in diesem Jahr waren die Sammlerinnen und Sammler mit dem Sammelergebnis mehr als zufrieden. Denn es kamen gut 2.560, - € zusammen.
Nicht nur das ist sehr erfreulich. Darüber hinaus zeigte es sich in etlichen „Türgesprächen“, dass die Arbeit des Volksbundes nach wie vor verfolgt und geschätzt wird. Dankbarkeit für das Engagement des Ortsvereins wurde deutlich.
Dies alles, die Spendenbereitschaft und das Interesse an der Arbeit des VDK, nimmt Hans-Peter Buchholz zum Anlass, alle Interessierten zu einer Informationsveranstaltung im neuen Jahr einzuladen. Es soll ein „Dankeschön“ an alle Spenderinnen und Spender in Gelting, Kappeln und Umgebung sein.
Bei der Veranstaltung will sich der neugegründete Geltinger VDK nicht nur bei den Bürgerinnen und Bürgern vorstellen, sondern darüber hinaus auch die Inhalte und Aufgaben des Volksbundes anhand von Filmen und Berichten darstellen. Immerhin geht es dabei zum Beispiel um die Betreuung von mehr als 80 Kriegsgräberstätten im Ausland, um die Suche nach vermissten Kriegstoten, ihre Identifizierung und Umbettung sowie um die Durchführung von Jugendcamps und Friedensprojekten in ganz Europa. All das kostet sehr viel Geld.
Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 16. Januar um 19 Uhr, im „Landkrog Gelting“,
Süderholm 16, 24395 Gelting, statt. Jedermann ist herzlich willkommen. Ein Eintrittsgeld wird nicht erhoben. Parkplätze gibt es ausreichend.


  Datum: 17.12.19 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2020 Kappeln-Ellenberg.de