Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  Gute Stimmung beim Angelsportverein Kappeln

Von: Werner Barz


Vorsitzender Hans-Joachim Ahrens (3.v.l.) und seine Vorstandskollegen haben den Angelsportverein, trotz gro0en Arbeitsanfalls, souverĂ€n gefĂŒhrt. Den Beifall am Schluss hatten sich alle verdient.

KAPPELN (rz).
FĂŒr den Angelsportverein Kappeln (ASV) war die derzeitige Regelung, dass Angler nur zwei Dorsche pro Tag und Person der Ostsee geholt werden durften, ungĂŒnstig. Darin waren sich der ASV-Vorsitzende Hans-Joachim Ahrens und Sportwart Peter Wrobel auf der ASV-Mitgliederversammlung im Hotel Stadt Kappeln einig. FĂŒr sie war es der Grund fĂŒr geringe Mitgliederbeteiligung beim Pokal-Angeln und den geringen Fang. Das galt ganz besonders fĂŒr das Hochseeangeln mit dem Angelkutter. Weit auf die Ostsee rausfahren, hohe Kosten fĂŒr den Kutter zahlen und nach zwei Dorschen die Angelsachen einpacken, das wollten die wenigsten.
Deshalb war das, was Vorsitzender Ahrens seinen Angelfreunden in seinem kurzen GeschĂ€ftsbericht mitteilte, erfreulich. Danach soll die BeschrĂ€nkung auf zwei Dorsche/Tag nur noch bis Ende April gelten. Ab 1. Mai wird der tĂ€gliche Maximalfang auf fĂŒnf Dorsche erhöht. Damit hat sich der „Landessportfischer-Verband e.V.“ (LSFV) mit seinem Antrag durchgesetzt. „Der Deutsche Sportfischerverband“ (DSFV) hĂ€tte lieber eine Schonzeit fĂŒr Dorsche gesehen. Die wurde aber von der EU abgelehnt“, berichtete Hans-Joachim Ahrens. Aber mit der Neuregelung kann der ASV gut leben. Und die Verantwortlichen hoffen, dass jetzt wieder die Teilnehmerzahlen bei den Salzwasser-Angeln steigen werden.
Der Landessportfischer-Verband plant fĂŒr 2021 eine Erhöhung der MitgliedsbeitrĂ€ge. Da nicht sicher ist, ob der Antrag durchkommt, wird der ASV derzeit seine BeitrĂ€ge nicht erhöhen. Er kann es sich leisten, dank guter Kassenlage.
Ansonsten hat der ASV ein aktives Jahr hinter sich. Wie in den Jahren zuvor, hatte der ASV das „Aalutsetten“ der Schleifischer finanziell unterstĂŒtzt. Diese seit einigen Jahren von den Schleifischern veranstaltete Aktion zeigt erste Erfolge. Es werden wieder vermehrt Aale in der Schlei gefangen.
Des Weiteren wurde auch die Deutsche Gesellschaft zur Rettung SchiffbrĂŒchiger (DGzRS) mit einer Spende bedacht. Erfreulich ist die Entwicklung der Mitgliederzahl des ASV. Sie ist um 5 auf jetzt 50 gestiegen. Der Verein schaut mit Zuversicht auf das neue Jahr.
Anschießend berichteten die GewĂ€sserwarte Ingo Thaysen (HĂŒholz) und Stefan Wilhelm (Lyskjaer-See) ĂŒber die von ihnen betreuten GewĂ€sser. Von ihnen erfuhren die Anwesenden, dass in beiden GewĂ€ssern beim Herbstbesatz 2019 ausschließlich Karpfen und Hechte ausgesetzt wurden. Der HĂŒholzteich scheint zum Barschrevier aufzusteigen. Das belegen die Fangmeldungen der Angler. 2019 wurden im HĂŒholzteich 170 Barsche gefangen.,
Zur Sicherung der Ufer im HĂŒholz hat der ASV die Pflichtstunden fĂŒr alle Mitglieder im arbeitsfĂ€higen Alter genutzt. GemĂ€ĂŸ diesem Beschluss muss jedes Mitglied pro Jahr 6 Pflichtsunden leisten. Auch fĂŒr 2020 sind sie beschlossen. „Die Termine, an denen gearbeitet werden kann, sind immer gut frequentiert“, erklĂ€rte GewĂ€sserwart Stefan Wilhelm.
Was den GewĂ€sserwarten und dem Vorstand Sorgen bereitet sind die Schwarzangler an den HĂŒholzteichen. Dagegen soll etwas unternommen werden. KĂŒnftig sollen Mitglieder KontrollgĂ€nge an den HĂŒholzteichen machen. Hier dĂŒrfen nur die Mitglieder angeln. Wer dennoch im SĂŒĂŸwasser angeln möchte, kann den Lyskjaer-See nutzen. Angelkarten dafĂŒr gibt es beim im „Wassersportzentrum Kappeln“, Am Hafen 4, oder in Scheggerott bei Heike Callsen, Dorfstr. 21. Im letzten Jahr wurden 102 Tages- und zwei Wochenkarten verkauft. Sie gingen ĂŒberwiegend an Urlauber.
Anschließend ließ Sportwart Peter Wrobel das Vereinsjahr Revue passieren. Trotz der genannten Schwierigkeiten fanden die je fĂŒnf SĂŒĂŸ- und Salzwasserangeln im Laufe des Jahres statt. Die Meisterehrung nahm der Sportwart bei einer kleinen Weihnachtsfeier und guter Mitgliederbeteiligung in der „FĂ€hrschĂ€nke“ im Nordhafen vor. Angelkönig 2019 – und somit Vereinsmeister - wurde der Vereinsjugendwart Tim Berndsen.
Nachdem auch der Festausschussvorsitzende Ulf Stehr und der Mitgliederbetreuer Carsten Blank ĂŒber ihre TĂ€tigkeit berichtet hatten, war es die Kassenwartin Kirsten Wrobel, die mit ihrem Kassenbericht die Reihe der positiven Berichte abschloss. Gegen die Vorstandsberichte und den Kassenbericht gab es keine EinwĂ€nde. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Ebenso einstimmig wurde der Etat 2020 mit Einnahmen und Ausgaben i. H. v. 6370 Euro akzeptiert.
Abschließend stellte Sportwart Wrobel das geplante Programm 2020 vor. Es beginnt mit dem 1. Wertungsangeln am 2. Mai. Das vollstĂ€ndige Programm erhalten die Mitglieder noch schriftlich.


  Datum: 16.03.20 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2020 Kappeln-Ellenberg.de