Sie befinden sich hier:  
Wichtige Links:  Mediadaten | Impressum | Kontakt | 
Wichtige Funktionen: Schrift NormalAccesskey


  Metallfreier Zahnersatz mit Bio-HPP verhindert Allergien

Von: Werner Barz


Zahntechnikmeister Jörg Blohm bietet seinen Patienten, die unter Metallunverträglichkeiten leiden, Alternativlösungen mit Bio HPP und PEEK, dem stärksten metallfreien Werkstoff in der Zahnmedizin.

KAPPELN (rz).
Als sich 2011 die Chance bot, in Kappeln ein renommiertes Dentallabor zu übernehmen, nutzte Zahntechnikermeister Jörg Blohm die Gelegenheit und übernahm das Zahntechnik-Labor „Dentalis e,K.“ in Kappeln, Kehrwieder, von Hans-Ulrich Schütt. Damit hatte er den Schritt in die Selbstständigkeit getan. Dank qualitativ hochwertiger Arbeit wuchs das Arbeitsvolumen unter der neuen Leitung rasch, so dass die vorhandenen Räumlichkeiten zu klein wurden. Weil auch die Mitarbeiterzahl, bedingt durch das gestiegene Arbeitsaufkommen, auf sieben angewachsen war, entsprach das vorhandene Gebäude nicht mehr den Anforderungen. Deshalb suchte Firmenchef Blohm einen geeigneteren Standort. Den fand er 2016 in Ellenberg, Kieler Straße 2. Hier konnte er eine passende Immobilie mit den notwendigen Parkplätzen erwerben.
Am neuen Standort bietet „Dentalis “ seinen Kunden den gesamten Bereich modernster Zahntechnik. Davon können vor allem Patienten profitieren, die auf Metalle allergisch reagieren. Für sie gibt es alternative Lösungen, wie z. B. Zahnersatz aus „Bio HPP“, einem metallfreien Polymer. Der Verzicht auf Metalle verringert die Gefahr von Allergien. An Stelle der üblichen Metalle wird bei Bedarf der „stabilste nichtmetallische Werkstoff in der Zahnmedizin Bio HPP“ verwendet“. „Bio HPP“ (Biocompatible High Performance Polymer) ist ein modernes Polymer, bestehend aus dem bioverträglichen Material PEEK (Polyetheretherketon) und 25% Keramikpartikeln. Alles garantiert metallfrei. Damit bietet „Dentalis“ seinen Patienten mit Unverträglichkeiten und Allergien eine sichere und hochwertige Alternative für individuelle Implantataufbauten, für Kronen und Brücken sowie Doppelkronenersatz auf Innenkronen aus Zirkonoxid.
Weitere Informationen erhalten Interessierte beim Kappelner „Bio HPP“-Partner „Dentalis e. K.“
Inh. Jörg Blohm, telefonisch (04642-1592), per Telefax (04642-3690), per Email (info@dentalis-kappeln.de) oder im Internet (www.dentalis-kappeln.de).


  Datum: 21.03.20 09:00 Uhr



Seite Drucken |

© 2020 Kappeln-Ellenberg.de